Höchste Güteklasse bei Olivenöl oft Etikettenschwindel

25.04.2019
Es gibt gute und schlechte Jahrgänge, große Geschmacks- und noch größere Preis-Unterschiede. Olivenöl ist, ähnlich wie Wein, eine Wissenschaft für sich. Viele Hersteller scheitern aber schon an den Grundlagen, wie ein aktueller Test zeigt.
Möglichst rein soll es sein: Für Olivenöl der Güteklasse «nativ extra» gelten strenge Vorgaben. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Möglichst rein soll es sein: Für Olivenöl der Güteklasse «nativ extra» gelten strenge Vorgaben. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Olivenöl mit der Bezeichnung «nativ extra» oder «extra vergine» muss geruchlich und geschmacklich einwandfrei sein. Davon sind einige Produkte auf dem Markt aber weit entfernt.

Nach einem Test von 20 Olivenölen der höchsten Güteklasse kommt die Zeitschrift «Öko-Test» (Ausgabe 5/2019) zu dem ernüchternden Ergebnis: In Sachen Geschmack und Geruch ist nur ein Olivenöl «sehr gut», sieben sind «gut». Und vier Olivenöle sind sensorisch sogar «mangelhaft» und dürften sich nach Ansicht der Tester eigentlich gar nicht «nativ extra» nennen. Drei der vier Etikettenschwindler sind Bio-Produkte.

Insgesamt schneiden viele Kandidaten sogar noch schlechter ab. Der Grund: In 10 von 20 Ölen fanden die Tester Mineralöl, darunter auch MOAH (Aromatische Mineralöl-Kohlenwasserstoffe),die nach Ansicht des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) in Lebensmitteln nichts verloren haben. Hinzu kommen teils weitere Mineralöle sowie andere Schadstoffe wie Weichmacher.

«Sehr gut» ist damit keins der getesteten Öle, «gut» sind nur zwei Kandidaten: Erstens ein Bio-Öl von Rapunzel («Kreta Natives Olivenöl extra»),zweitens ein reguläres Öl von Primoli («I.G.P. Toscano Olio Extra Vergine di Oliva»). Letzteres ist auch das einzige Öl mit der Sensorik-Note «sehr gut». Und selbst für die Gesamtnote «befriedigend» reicht es nur bei zwei Ölen von Reichold Feinkost («La Española Natives Olivenöl Extra») und Edeka («Griechisches Natives Olivenöl Extra g.g.A. Chania»).

Immerhin: Bei den Herkunftsangaben schummelt keiner der Hersteller. In allen Flaschen steckt nach Angaben der Tester das versprochene Öl oder die versprochene Mischung. Viele Hersteller verwenden nämlich nicht nur eine Sorte aus einem Land, sondern kombinieren verschiedene Öle zu einem Produkt.

BfR zu Mineralöl-Bestandteilen in Lebensmitteln

Olivenöl-Test in "Öko-Test" (teils kostenpflichtig)


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Viele Olivenöle halten geschmacklich nicht, was ihr Etikett verspricht. Sind sie «extra nativ», dürfen sie weder stichig noch ranzig schmecken. Foto: Andrea Warnecke Viele Olivenöle höchster Güte sind «mangelhaft» Wieder zeigt ein Test: Viele Olivenöle versprechen auf dem Etikett mehr, als ihr Inhalt bietet. Sie schmeckten gärig oder stichig und seien mit Mineralöl belastet, beklagt die Stiftung Warentest.
Der Kabeljau zieht in einer grünen Soße aus Spinat und Koriander gar. Foto: Julia Uehren Her mit den Kräutern: Würze für die heimische Küche Ob Petersilie, Schnittlauch oder Basilikum - frische Kräuter von regionalen Anbietern geben einem Gericht oft erst die richtige Würze. Voraussetzung ist allerdings, dass das Grünzeug ganz frisch ist. Und dass es auch daheim optimal gelagert wird.
Blaubeeren gelten oft als sogenanntes Brainfood. Wirklich schlauer machen solche Lebensmittel aber nicht. Foto: Christin Klose Kann man Weisheit mit dem Löffel essen? Täglich eine Kapsel schlucken, und schon viel besser denken können. Die Werbeversprechen sogenannter Brainfood-Produkte sind verführerisch - aber leider auch oft Quatsch. Experten sagen: Sich schlau zu futtern, geht auch simpler.
Die Nährwertkennzeichnung auf verpackten Lebensmitteln ist Pflicht. Für Verbraucher kann sie verwirrend sein. Foto: Andrea Warnecke kcal oder kJ: Was hinter den Nährwertangaben steckt Seit Dezember 2016 sind Nährwertangaben auf Lebensmitteln Pflicht. Sie können allerdings ganz schön verwirrend sein. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kilokalorien und Kilojoule? Und ist Fett gleich Fett?