Paul Henry Jones

Pfälzisches Oberlandes- gericht Zweibrücken

~ km Schlossplatz 7, 66482 Zweibrücken
Weitere Anbieter (15) Alle anzeigen
Passende Berichte (3069) Alle anzeigen
Hier gilt Höflichkeit: Weil ein Kläger sich im Gerichtssal im Ton vergriff, wurde er zu einem Ordnungsgeld verdonnert. Foto: Uli Deck Verbale Ausfälle vor Gericht rechtfertigen Ordnungsgeld Auch wenn ein Rechtsstreit an den Nerven zerrt - während einer Gerichtsverhandlung sollten sich alle Beteiligten im Zaum halten. Denn wer plötzlich ausfallend wird, muss mit einem Ordnungsgeld rechnen.
Klaus Müller, Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, plädiert für unkomplizierte Regeln für die Musterfeststellungsklage. Foto: Jörg Carstensen Die wichtigsten Infos zur Musterfeststellungsklage Sich als Privatperson vor Gericht mit großen Unternehmen anzulegen, ist riskant und nicht einfach. Künftig sollen Verbraucherverbände dies stellvertretend für Gruppen von Betroffenen übernehmen können. Was bringt das - und wie funktioniert es?
Künftig haben Verbraucher die Möglichkeit, gegen Unternehmen eine Musterfeststellungsklage zu erheben. Foto: Uli Deck Verbraucher bekommen neue Klagerechte Es ist aufwendig und riskant, sich als Privatperson vor Gericht mit großen Firmen anzulegen. Ab November können Verbraucherverbände dies stellvertretend für größere Gruppen von Betroffenen übernehmen. Aber ist das Instrument tatsächlich ein Segen für Verbraucher?
Die EU-Staaten wollen Sammelklagen einführen. Auch Flug- und Zuggastrechte werden von den neuen Regeln umfasst. Foto: Volker Hartmann/dpa Sammelklagen kommen in der EU Dieselgate und Volkswagenskandal - das weckt bei vielen Kunden schlechte Erinnerungen. Auf sich alleine gestellt können Verbraucher ihre Rechte gegen große Firmen allerdings oft nicht durchsetzen. Künftig sind in der gesamten EU Sammelklagen möglich.