Motorradkleidung und Zubehör gut pflegen

29.01.2021
Zzzzzzip - Reißverschlüsse sind gerade für Motorradfahrer praktisch. Sie finden sich nicht nur auf ihrer Schutzkleidung sondern auch auf Zubehör wie etwa Taschen. Etwas Pflege kann die Lebensdauer erhöhen.
Ab und zu Hand anlegen: Zur Pflege der Motorradkleidung und des Zubehörs gehört auch ein Blick auf die Reißverschlüsse. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn
Ab und zu Hand anlegen: Zur Pflege der Motorradkleidung und des Zubehörs gehört auch ein Blick auf die Reißverschlüsse. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn

Essen (dpa/tmn) - Egal, ob an Motorradjacke oder Zubehör wie Taschen, Stiefel oder Rucksäcken. Biker sollten die Reißverschlüsse ihrer Ausrüstung regelmäßig reinigen und pflegen. Das rät das Institut für Zweiradsicherheit (ifz).

Mit Zahnbürste und Seifenlauge lassen sich dreckige und verstaubte Reißverschlüsse säubern. Damit sie leicht gleiten und Häkchen nicht ausreißen, können spezielles Pflegesprays oder -stifte aus dem Fachhandel helfen. Etwas Silikonspray eignet sich dazu aber auch, so das ifz. Für Verschlüsse aus Metall wird auch Graphit und Wachs empfohlen. So können Biker mit einer Bleistiftmine oder einer Kerze entlang der Häkchen entlangreiben.

Öffnen sich die Verschlüsse öfter ungewollt, kann der Schieber ausgeleiert sein. Dann kann man ihn vorsichtig mit einer Zange etwas zusammenzudrücken. Defekte Reißverschlüsse lassen sich in einer Änderungsschneiderei auswechseln. Bei Leder rät das ifz zu einem Lederspezialisten. Bei Membrankleidung sind Spezialgeschäfte oder der Reparaturservice des Herstellers gefragt.

© dpa-infocom, dpa:210129-99-224577/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Das Wetter erlaubt mancherorts schon erste Motorradfahrten, die Biker aber bewusst defensiv angehen sollten. Foto: Judith Michaelis/dpa-tmn Motorradfahrer sollten anfangs bunt und defensiv fahren Mancherorts locken frühlingshafte Temperaturen Motorradfahrer zur ersten Tour des Jahres. Achtung, die gehen Sie besser besonders vorsichtig an und machen auf sich aufmerksam.
Alle fünf bis sieben Jahre muss ein neuer Motorradhelm her - auch wenn der alte noch völlig tadellos scheint. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Motorradhelm regelmäßig austauschen Im Winter haben Motorräder sicher keine Hochsaison. Aber deren Besitzer können sich in aller Ruhe ihrer Ausstattung widmen. Zum Beispiel kann ein neuer Helm fällig sein, obwohl der alte noch gut aussieht.
Wer mit dem E-Tretroller im öffentlichen Straßenverkehr fahren will, braucht ein Versicherungskennzeichen zum Aufkleben. Foto: Elke A. Jung-Wolff/GDV/dpa-tmn Alles über die neuen E-Tretroller Künftig dürfen Elektro-Tretroller in Deutschland im Straßenverkehr fahren. Aber nicht jedes Modell bekommt eine Zulassung. Worauf müssen Käufer achten, um legal und sicher zu rollern?
Vor allem beim Kurvenfahren und Bremsen überschätzen sich ungeübte Motorradfahrer schnell. Foto: Swen Pförtner/dpa Fehler auf dem Motorrad vermeiden Motorradfahrer leben gefährlich. Ohne Schutzhülle, Sicherheitsgurt und Airbag sind sie der Straße ausgeliefert. Vor allem auf unerfahrene Motorradfahrer lauern etliche Gefahren - wie reagieren die Biker am besten darauf?