Auto-Haftpflichtversicherer kann nicht einfach kündigen

03.01.2018
Wer schon vor vielen Jahren eine Auto-Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, zahlt manchmal einen besonders günstigen Tarif. So mancher Anbieter reagiert darauf mit einer Kündigung. Zulässig ist das nicht.
Kfz-Haftpflichtversicherer können Verträge nicht ohne triftigen Grund kündigen. Auf diese Weise darf etwa kein Tarifwechsel erzwungen werden. Jens Schierenbeck/dpa/tmn Foto: Jens_Schierenbeck
Kfz-Haftpflichtversicherer können Verträge nicht ohne triftigen Grund kündigen. Auf diese Weise darf etwa kein Tarifwechsel erzwungen werden. Jens Schierenbeck/dpa/tmn Foto: Jens_Schierenbeck

Stuttgart (dpa/tmn) - Der Anbieter einer Kfz-Haftpflichtversicherung kann einem Autobesitzer nur unter engen Voraussetzungen den Vertrag kündigen. Dazu gehört, dass der Beitrag nicht gezahlt worden ist.

Einfach so - zum Beispiel um langjährige Kunden loszuwerden oder sie in andere Tarife zu locken - können die Versicherungen hingegen keine Kündigung aussprechen. Das erläutert die Verbraucherzentale Baden-Württemberg und verweist auf Berichte von Verbrauchern, die eine entsprechende Kündigung zum 1. Januar 2018 erhalten haben.

Die Verbraucherschützer raten Betroffenen, sich nicht täuschen zu lassen. In den Schreiben werde zum Beispiel erklärt, dass den Kunden gekündigt werde, wenn sie nicht mit einem anderen Tarif einverstanden seien. Die neuen Angebote sind dann teilweise deutlich teurer.

Ebenfalls unwirksam sind den Verbraucherschützern zufolge kurzfristige Kündigungen. Diese müssen mindestens einen Monat vor Ende der laufenden Versicherungsperiode beim Versicherten eintreffen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auf bestimmte Leistungen der Kfz-Versicherungen sollten Autofahrer achten. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Was muss die Kfz-Versicherung mindestens bieten Wer eine neue Autoversicherung abschließen möchte, kommt um einen persönlichen Preis-Leistungsvergleich nicht herum. Es gibt aber allgemeine Rahmenbedingungen, die gegeben sein sollten.
Stichtag zum Kündigen der bestehenden Kfz-Versicherung ist in der Regel der 30. November. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Kfz-Versicherung fristgerecht kündigen Die Wechselsaison läuft nicht nur bei Winterreifen auf vollen Touren. Auch Wechselwillige bei der Kfz-Versicherung müssen sich sputen, häufig ist nur noch bis zum 30. November Zeit. Auf was ist zu achten?
Vor dem Start in die Motorrad-Saison sollten Biker ihre Versicherungen prüfen. Foto: Max von Jutrczenka/dpa Diese Versicherungen sind wichtig für Motorradfahrer Der Frühling ist da, das Motorrad startklar und die ersten Touren der Saison stehen an. Doch neben dem Check der eigenen Fitness und der Technik des Motorrades sollten Biker auch ihren Versicherungsschutz prüfen.
Das freut den Autofahrer: Oft bringen ein Versicherungswechsel oder eine neue Einstufung beim bisherigen Anbieter günstigere Konditionen. Foto: Christin Klose Sparen bei der Kfz-Versicherung Einmal im Jahr sollten Autofahrer ihre Kfz-Versicherung überprüfen. Denn oft lassen sich die Versicherungen optimieren und somit Kosten sparen - auf was sollten Autofahrer dann achten?