Elisabeth Apotheke

Elisabeth-Apotheke Irrel

~ km Prümzurlayer Str. 13, 54666 Irrel

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:30 - 18:00
Dienstag: 08:30 - 18:00
Mittwoch: 08:30 - 13:00
Donnerstag: 08:30 - 18:00
Freitag: 08:30 - 18:00
Samstag: 09:00 - 12:00
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 18:00 Uhr)
Auf einen Blick: Elisabeth-Apotheke Irrel finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Irrel, Prümzurlayer Str. 13. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Elisabeth-Apotheke Irrel eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Apotheken.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0652592770.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (7297) Alle anzeigen
Mangold hat große Blätter, die bei Hitze aber schnell zusammenfallen und weich werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Mangoldblätter werden in der Pfanne schnell weich Er wirkt wie ein Spinat in XXL und ist trotzdem schnell zubereitet. Mangold braucht nicht mehr als einen kurzen Schwenk in der Pfanne - und auch gegen die Bitternote lässt sich was tun.
Bei E-Zigaretten wird eine Aroma-Flüssigkeit (Liquid) erhitzt und der daraus entstehende Dampf eingeatmet. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Liquids für E-Zigaretten nicht selbst mischen Was bei Zigaretten der Tabak ist, ist bei E-Zigaretten das Liquid, das verdampft wird. Fast 60 Produkte wurden nun geprüft. Das Ergebnis bringt Licht und Schatten - und einen wichtigen Ratschlag.
In einer Umfrage sprach sich die Mehrheit für ein Werbeverbot an Schulen aus. Foto: Julian Stratenschulte/dpa 71 Prozent der Deutschen wollen Werbeverbot an Schulen Der Umgang mit Werbung an Schulen ist in den Bundesländern unterschiedlich geregelt. Eine Umfrage zeigt jedoch, dass viele Deutsche ein klares Verbot in Lehreinrichtungen begrüßen würden.
Die Insektenforscher Xavier Cheseto (l) und Chrysantus Tanga haben Wüstenheuschreckenöl entwickelt, das sich zum Backen von Brot eignet. Foto: Armstrong Too kikambala Road/dpa Heuschreckenöl: Kulinarische Innovation aus Ostafrika Wüstenheuschrecken sind derzeit in Ostafrika eine Plage. Doch die Insekten könnten auch als Lebensmittel dienen: Denn sie seien nahrhaft und gesund, betonen Wissenschaftler.