silvia niederlander

Dr.med.vet. Arnold Bonitz praktischer Tierarzt

~ km Buchholzgarten 8, 66500 Hornbach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 14:00 - 15:00, 18:00 - 19:00
Dienstag: 14:00 - 15:00, 18:00 - 19:00
Mittwoch: 14:00 - 15:00
Donnerstag: 14:00 - 15:00, 18:00 - 19:00
Freitag: 14:00 - 15:00, 18:00 - 19:00
Samstag: 10:00 - 12:00
Sonntag: Geschlossen
Die Tierarztpraxis Dr. med. vet. Arnold Bonitz in Hornbach deckt ein breites Spektrum an Diagnostik, Therapien und Operationsverfahren ab. Neben der medizinischen Versorgung liegt ihr das Wohlergehen von Mensch und Tier am Herzen.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (5616) Alle anzeigen
Alles in Ordnung? Gerade im ersten Lebensjahr stehen für Kinder zahlreiche Arztbesuche auf dem Terminplan. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn So funktioniert die Vorsorge für Kinder Noch vor dem ersten Spielzeug bekommen Neugeborene ein gelbes Heft - ein stetiger Begleiter für die vielen, vielen Arzttermine der kommenden Jahre. Dabei geht es vor allem darum, Krankheiten so früh wie möglich zu erkennen. Auch wenn das oft knifflig ist.
Für Hepatitis B und C wurden 2015 rund 8670 Neudiagnosen in Deutschland erfasst. Vor diesen Viren schützen kann eine Impfung. Foto: Daniel Naupold Die Leber leidet stumm: Hepatitis oft lange unentdeckt Die Vielzahl der Hepatitis-Viren kann verwirren. Sorgen macht Forschern in Deutschland, dass eine chronische Leberentzündung bei Typ B und C oft lange unentdeckt bleibt.
Kommen Kinder per Kaiserschnitt zur Welt, haben sie ein erhöhtes Risiko, eine Verhaltensstörungen zu entwickeln. Darauf lassen zumindest Zahlen der Techniker Krankenkasse schließen. Foto: Waltraud Grubitzsch Machen Kaiserschnitte Kinder kränker? Die hohe Zahl der Kaiserschnitte in Deutschland ist umstritten. Sind alle medizinisch notwendig? Die Techniker-Krankenkasse hat untersucht, wie gesund sich die Kinder ihrer Versicherten nach einer Sectio entwickeln. Was bedeuten die Ergebnisse?
Wer raucht, hat ein erhöhtes Krebsrisiko. Foto: Julian Stratenschulte Kein unausweichliches Schicksal: Krebsrisiko senken Vor Krebs fürchten sich die Deutschen wie vor keiner anderen Krankheit. Doch Experten betonen anlässlich des Weltkrebstages: Das Erkrankungsrisiko lässt sich durch den Lebensstil oft verringern.