Bild

Birkenhof e.V.

~ km Mooshaus-Siedlung 1, 54597 Roth

Herzlich Willkommen beim Birkenhof e.V.

Als gemeinnütziger Verein liegt uns das Mensch- und Tierwohl gleichermaßen am Herzen. Alle unsere Hunde kommen aus schlechter Haltung und haben bei uns ein neues zuhause gefunden.  Mit unseren Hunden bieten wir eine tiergestützte Therapie bei verschiedenen Erkrankungen, für eine möglichst breite Bevölkerungsschicht an.

Zahlreiche Studien belegen, dass der Hund einen positiven Einfluss auf uns Menschen hat. So wirkt er z.B. beruhigend auf hyperaktive Menschen, fördert, durch das aktive Spiel, die Motorik von Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung oder löst Erinnerungen bei Demenzkranken aus.

Unsere Hunde werden z.B. bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  • Alzheimer, Demenz
  • Autismus
  • Down-Syndrom
  • Neurose
  • Hirntrauma
  • verzögerte Sprachentwicklung
  • geistige Behinderungen aufgrund von Unfällen

Selbstverständlich stehen wir auch bei anderen Erkrankungen zur Verfügung, wenn wir dies fachlich leisten können.

Für Menschen ohne Handycap bieten wir Touren in den weitläufigen Wäldern der Eifel an. Ob Sie ein gemütlicher Spaziergänger sind, oder ein ambitionierter Wanderer – wir haben für jeden den richtigen Begleiter.

 

Im nächsten Schritt planen wir auf einem rd. 30.000 m² großem Grundstück, welches uns bereits zur Verfügung steht, eine Begegnungsstätte für Mensch und Tier. Hier werden sich Menschen mit und ohne Behinderung, frei mit unseren Hunden auf einer Fläche von rd. 19.000 m², bewegen können. Dies wird, nach unserem Kenntnisstand, die größte Einrichtung dieser Art in Europa. Auf dieser Anlage werden mehrere "Hindernisbahnen", die in das Landschaftsbild eingebunden werden, entstehen. Zudem werden kleinere Kuschelecken vorhanden sein, in die sich die Gäste mit den Hunden zurückziehen können. Zusätzlich werden wir durch das Setzen von Hecken, Sträuchern und Bäumen die Möglichkeit schaffen, dass Gäste sich dort unbeobachtet fühlen und sich ungestört mit den Hunden beschäftigen können – ob einzeln oder in der Gruppe.

Ein Teil der Anlage, der auch für die Gäste nutzbar ist, wird für die Unterbringung der Hunde genutzt. Dieser Teil erlaubt auch, die Hunde je nach Beanspruchung aufzuteilen. Selbstverständlich werden wir auch einen Teil der Anlage überdachen, damit eine entsprechende Freizeitgestaltung der Gäste bei schlechtem Wetter möglich ist.

Für unsere Arbeit mit Menschen, mit und ohne Handycap, haben wir uns bewusst für den Husky als Begleiter entschieden, da diese Rasse über ein allgemein aufgeschlossenes Wesen verfügt. Menschen gegenüber verhält er sich immer freundlich und aggressionsfrei. Der Husky gilt als sehr neugierig, seiner Umwelt gegenüber aufgeschlossen und ist äußerst gelehrig.

Da der Husky jedoch auch sehr bewegungsfreudig ist, werden unsere Hunde artgerecht und im Rudel gehalten. Um ihren Bewegungsdrang zu stillen, dürfen sie sich ab und zu einmal als Schlittenhund vor einem Hundewagen richtig austoben.

Unser Verein finanziert sich ohne staatliche Zuschüsse. Spenden sind daher jederzeit willkommen!

Das Team des Birkenhof e.V.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (9435) Alle anzeigen
Auch Kinder können Reha-Maßnahmen im Rahmen der Rentenversicherung in Anspruch nehmen. Foto: Patrick Pleul Gesetzlicher Anspruch auf Reha gilt auch für Kinder Beim Stichwort «Rentenversicherung» liegt die Gedankensprung zu Senioren nahe. Dabei können durchaus auch Kinder beziehungsweise deren Eltern Reha-Maßnahmen über diese Versicherung geltend machen.
Wer im Ruhestand ist, legt nicht die Hände in den Schoß. Manche Senioren betreuen beispielsweise ehrenamtlich eine Kinder. Foto: Jochen Lübke/dpa Wie viel, mit welchem Ziel? Das richtige Ehrenamt finden Kleinen Kindern Geschichten vorlesen, bei der Gartenarbeit helfen oder im Vorstand die Geschicke eines Vereins lenken - auch nach dem regulären Berufsleben kann man sich gesellschaftlich engagieren. Es ist aber wichtig, vorher ein paar Fragen zu klären.
Ingelore Leppin, Bewohnerin im Alten- und Pflegeheim Heinemanhof, fährt mit der speziell für Ältere entwickelte Spielekonsole «MemoreBox» auf einem Motorrad. Foto: Hauke-Christian Dittrich Haben Videospiele für Senioren einen therapeutischen Effekt? In der virtuellen Welt gelingen ihnen Dinge, die in der Realität nicht mehr klappen: Kegeln, Tanzen, Motorradfahren. Videospiele können positive Effekte auf die Gesundheit von Senioren haben. Ein bundesweites Projekt soll das jetzt wissenschaftlich belegen.
Still ruht der See: Der idyllische Neuwarper See lädt zu einem Bootsausflug ein. Der See verbindet Deutschland und Polen. Foto: Andreas Heimann Bootstouren und Binnendünen: Zum Urlaub ans Stettiner Haff Am Stettiner Haff ist Deutschland zu Ende. Wer weiter geht, steht in Polen. Viel los ist hier nicht, das ist das Tolle. Und die Landschaft hat was. Die Altwarper Dünen zum Beispiel.