Hals und Dekolleté bei der Hautpflege nicht vergessen

13.08.2019
Hals und Dekolleté werden bei der Körperpflege oft vernachlässigt. Doch auch diese Partien brauchen etwas Aufmerksamkeit. Welche Pflegeprodukte sind hierfür am besten geeignet?
Die tägliche Hautpflege sollte das Eincremen von Hals und Dekolleté einschließen. Foto: Christin Klose
Die tägliche Hautpflege sollte das Eincremen von Hals und Dekolleté einschließen. Foto: Christin Klose

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Das Gesicht wird täglich eingecremt, aber den Hals und das Dekolleté vergessen dabei viele. Doch gerade sie brauchen Pflege, da die Haut an diesen Partien sehr dünn und zart ist, erläutert der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel. Sie sei dadurch anfälliger für Fältchen und erschlaffe schneller.

Die Pflege sollte die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen und zugleich vermeiden, dass Feuchtigkeit verloren geht. Dafür eigneten sich nicht-fettende, reichhaltige Cremes. Der IKW rät, die Pflege täglich morgens und abends einzumassieren.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ampullen enthalten hochkonzentrierte Wirkstoffe für die Hautpflege. In der Regel werden sie einmalig für den Soforteffekt oder mehrfach innerhalb eines kurzen Zeitraums als Kur verwendet. Foto: Christin Klose Wann profitiert die Haut von Ampullen und Seren? Wenn die Haut fahl aussieht, sich trocken und beansprucht anfühlt, braucht sie einen Pflegekick. Den können Wirkstoffkombinationen in Ampullen oder Seren bieten, die zusätzlich zur gewohnten Hautpflege verwendet werden.
Damit die Foundation natürlich wirkt, ist es wichtig den richtigen Ton des eigenen Teints zu treffen. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Bereich am Hals. Foto: Christin Klose Die Grundierung der Leinwand: Make-up-Tipps zur Foundation Die Kosmetikbranche besteht für den deutschen Markt auf englische Beschreibungen: So manche Foundation ist das «miracle match», andere versprechen «rich treatment» oder sollen «all day flawless» sein. Aber worauf kommt es eigentlich wirklich bei der Auswahl an?
Wer seinem Hals etwas Gutes tun will, cremt die Haut dort regelmäßig ein. Foto: Kai Remmers Hals braucht Cremes mit wasserbindenden Inhaltsstoffen Die Pflege von Gesicht, Dekolleté und Hals ist wichtig. Die Haut hat hier besondere Bedürfnisse. Darauf sollte man eingehen.
Ab Herbst sollte die Hautpflege von feuchtigkeitsspendenden Cremes auf Pflegeprodukte mit erhöhtem Fettgehalt umgestellt werden. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn Im Herbst die Hautpflege umstellen Die Haut soll auch im Herbst strahlend schön aussehen. Dafür muss die Pflege angepasst werden. Reichhaltige Produkte lösen nun allmählich die leichten, feuchtigkeitsspendenden Cremes ab.