Joachim Ludwig GmbH Zimmerei & Holzbau

~ km Hermeskeiler Str. 14, 54413 Rascheid
Unter Verwendung modernster Baumaterialien und Holz aus nachhaltigem Anbau entsteht mit Ihnen gemeinsam nach intensiver und fachkundiger Beratung ihre individuell zugeschnittene Lösung mit viel Liebe zum Handwerk.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Walter Ludwig Zimmerei ~ km Industriegebiet Grafenwald , 54411 Hermeskeil
Passende Berichte (2887) Alle anzeigen
Viele Häuser werden mit Platten aus Polysterol gedämmt. Bei Wärmedämm-Verbundsystemen für die Fassade hat es einen Marktanteil von mehr als 80 Prozent. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn Polystyrol-Dämmung: Panikmache oder berechtigte Sorge? Ist es schon Panikmache oder berechtigte Sorge? Nach dem Brand eines Hochhauses in London im Sommer sind Wärmedämmungen aus brennbarem Material in die Kritik geraten - gerade das an Einfamilienhäusern oft verwendete Polystyrol.
Den Innenausbau ihres neuen Hauses übernehmen einige Bauherren gerne selbst. Foto: Franziska Gabbert Hausbau: Mit Ausbaupaketen selbst Hand anlegen Sein ganzes Traumhaus Stein für Stein und bis zum letzten verlegten Rohr selbst zu bauen, ist nahezu utopisch. Denn in aller Regel hat der Bauherr nicht die nötigen Kenntnisse und nicht die Zeit. Fertighaus-Anbieter geben aber die Möglichkeit, immerhin mitzubauen.
Es gibt Vorschriften, wie viel natürliches Licht scheinen muss. Die Bauherren können selbst entscheiden, auf wie viele Fenster sie die Glasfläche aufteilen. Foto: Velux Deutschland GmbH/dpa-tmn Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet Unter dem Dach kann eine Traumwohnung entstehen: Die Schrägen geben ein heimeliges Gefühl, die Lage ermöglicht einen Traumblick über Landschaft und Stadtpanorama. Aber: Ein Wohntraum wird das nur mit den richtigen Dachfenstern, die viel Licht in den Raum lassen.
Er ist nicht verwirrt: Ein Buntspecht hackt mit seinem Schnabel ein Loch in die Wand eines Hauses. Gerade Fassaden mit Wärmedämmverbundsystemen klingen für die Vögel wie morsches Baumstämme. Foto: Soeren Stache/dpa/dpa-tmn Ungeladene Gäste: Umgang mit Vogelnestern am Gebäude So mancher Vogel brütet am Haus. Und mancher beschädigt das Gebäude beim Nestbau - der Specht etwa. Das Bundesnaturschutzgesetz verbietet es Hausbesitzern den Sommer über, die Vögel zu stören. Aber nach ihrem Auszug sollte man die Schäden beseitigen.