Denzer Kälteanlagenbau G.d.b.R.

~ km Raiffeisenstr. 6, 54516 Wittlich-Bombogen
Auf einen Blick: Denzer Kälteanlagenbau G.d.b.R. finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Wittlich, Raiffeisenstr. 6. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Denzer Kälteanlagenbau G.d.b.R. eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Energie- und Wasserversorgung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 065714844. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.denzer-wittlich.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (3870) Alle anzeigen
In der Krise greifen Verbraucher wieder mehr zu Lebensmitteln in Plastikverpackungen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa In der Krise verzichten Verbraucher weniger auf Plastik Verpackungen, vor allem aus Plastik, haben keinen guten Ruf. Doch in der Corona-Krise war vielen Verbrauchern im Zweifel die Hygiene wichtiger. Davon profitierte ein großer Teil der Verpackungsindustrie - aber nicht die gesamte Branche.
Ein Vorteil der Fußboden- oder Wandheizung ist, dass der Raum besser genutzt werden kann. Es muss kein Platz für Heizkörper eingeplant werden. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn Vorzüge und Tücken der Fußbodenheizung Beim Hausbau oder Wohnungssanierung kommt es auf jedes Detail an. Es stellt sich auch die Frage: Fußbodenheizung oder Heizkörper? Experten erklären, worauf es bei der Entscheidung ankommt.
Wie Getränke verpackt sein sollen, darüber scheiden sich die Geister. Im Mittelpunkt steht die Frage nach der Nachhaltigkeit. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Nachhaltig sind nur regionale Getränke Ob man eine Mehrweg- oder Einwegflasche kauft, ist nicht immer sofort ersichtlich. Beide sind mit Pfand versehen und werden recycelt. Ökologisch vorteilhaft sind nur regional abgefüllte Getränke.
Wer sich ausschließt, ruft meist einen Schlüsseldienst. (Symbolbild). Foto: Christin Klose/dpa-tmn Kosten für den Schlüsseldienst trägt meist der Mieter Lässt sich das Haustürschloss nicht öffnen, ist das nicht nur ärgerlich, sondern kann auch teuer für den Mieter werden. Doch muss er in jedem Fall für die Kosten aufkommen?