Massagen und Streicheleinheiten können Immunabwehr stärken

19.10.2018
Ein starkes Immunsystem ist der beste Schutz gegen eine Erkältung. Was viele nicht wissen: Die eigene Abwehr lässt sich mit Massagen und Kuscheleinheiten in Schwung bringen.
Mit einer Massage kann man das Immunsystem stärken. Foto: Christin Klose
Mit einer Massage kann man das Immunsystem stärken. Foto: Christin Klose

Baierbrunn (dpa/tmn) - Herbstzeit ist Erkältungszeit. Da gilt es, das Immunsystem gegen Krankheitserreger zu wappnen. Saunagänge und gründliches Händewaschen gehören zu den Klassikern. Daneben gibt es aber laut der Zeitschrift «Apotheken Umschau» weitere Möglichkeiten.

So ließen sich eindeutige Einflüsse einer Massage auf das Immunsystem nachweisen, heißt es. Die Zahl der natürlichen Killerzellen steigt, die Konzentration des Stresshormons Kortisol sinkt.

Auch Umarmungen, Streicheleinheiten und Sex sollen die Abwehr auf Vordermann bringen. Vermutlich lindert körperlicher Kontakt die gesundheitlichen Folgen von Stress. Ebenso wirkt sich eine gelassene, optimistische Grundhaltung positiv auf das Immunsystem aus.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Husten ist lästig und unangenehm. Meist verzieht er sich aber von selbst wieder. Nur geduldig müssen Betroffene sein. Foto: Christin Klose Wie man Husten und Co. am besten vorbeugt Husten ist nervig und oft langwierig. Gefährlich ist er aber nur selten. Woran man selbst erkennt, dass ein Arztbesuch ratsam ist und wie man einem Erkältungshusten vorbeugen kann, erklärt ein Facharzt für Lungenheilkunde.
Männer sind für viele Krankheiten anfälliger als Frauen. Denn die Reaktion des Immunsystems unterscheidet sich bei den Geschlechtern. Foto: Andreas Gebert/dpa Warum echte Kerle tatsächlich leichter krank werden Von wegen starkes Geschlecht: Wenn Erkältung oder Grippe drohen, wirken Männer gerne mal weinerlich und ängstlich. So zumindest sagen manche. Forscher erklären jetzt: Die Sorgen der Männer sind nicht ganz unbegründet.
Nichts kann Männer umhauen - außer einer Erkältung: Schlägt die gefürchtete Männergrippe zu, ist guter Rat teuer. Foto: Christin Klose Was hinter dem Mythos «Männergrippe» steckt In den Wintermonaten wird wieder viel gewitzelt, über eine von den Betroffenen allerdings als schwerwiegend empfundene Erkrankung: die Männergrippe. Eine Buchautorin erklärt im Interview, was Frauen und Männer tun können, wenn ER sich angesteckt hat.
Auch viele Arbeitgeber bieten ihren Beschäftigten die Grippeschutzimpfung an. Ob sie sinnvoll ist, hängt auch davon ab, wie sehr man Viren im Alltag ausgesetzt ist. Foto: Caroline Seidel/dpa-tmn Mythen und Fakten zur Grippeschutzimpfung Jedes Jahr im Herbst bieten Ärzte und auch viele Unternehmen die Grippeschutzimpfung an. Doch für wen ist sie geeignet? Und was passiert nach dem Pieks?