Kinder dürfen ruhig jeden Tag eine Kugel Eis essen

20.04.2018
Eis essen und die Sonne genießen, das gehört zum Frühling einfach dazu. Ist die Ernährung von Kindern ausgewogen und gesund, müssen kleine Schleckermäuler auch nicht verzichten.
Kinder könnten jeden Tag so ein Eis verdrücken. Solange es bei einer Kugel bleibt, ist das meist völlig in Ordnung. Foto: Christin Klose
Kinder könnten jeden Tag so ein Eis verdrücken. Solange es bei einer Kugel bleibt, ist das meist völlig in Ordnung. Foto: Christin Klose

Freiburg (dpa/tmn) - Kaum hat die Eisdiele wieder offen, gibt es jeden Tag die gleiche Diskussion: Heute schon wieder ein Eis - obwohl es gestern und vorgestern doch erst eins gab? Es völlig in Ordnung, wenn normalgewichtige Kinder jeden Tag eine kleine Kugel Eis essen, sagt Dagmar von Cramm.

«Es kommt aber darauf an, ob das die einzige Süßigkeit an dem Tag ist oder nicht», erklärt die Ernährungsexpertin und Kochbuchautorin. Hat das Kind schon ein sehr zuckerhaltiges Müsli gegessen oder eine süße Limo getrunken, muss es vielleicht nicht noch eine Kugel Schokoladeneis sein.

Auch von Sahneeis oder Parfait rät sie ab, weil es sehr fetthaltig ist. Gesünder und günstiger ist es meist, Eis einfach selbst machen. «Süße Früchte pürieren, in Formen einfüllen und einfrieren», sagt von Cramm. Das klappt auch mit Fruchtsaft oder Joghurt.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Schoko-Osterhasen: Eltern sollten ihren Kindern Süßigkeiten nicht generell verbieten. Foto: Patrick Pleul Süßigkeitenverbot bringt nichts Bonbons, Schokolade und Co.: Süße Naschereien sind gerade bei Kindern beliebt - aber auch besonders ungesund. Von einem generellen Verbot raten Experten den Eltern jedoch ab. Denn es gibt einen besseren Mittelweg.
Wenn Kinder an Übergewicht leiden, brauchen sie einen konkreten Plan, um ihr Essverhalten zu verändern. Foto: Mascha Brichta Kind ist zu dick: So finden Eltern die richtige Beratung Die Ratschläge bei Übergewicht sind meist schnell formuliert. Doch helfen sie wirklich? Vor allem Kinder brauchen feste Pläne, um ihr Essverhalten dauerhaft zu ändern und sich an mehr Bewegung zu gewöhnen. Dabei ist die Gewichtabnahme nicht entscheidend.
Obst oder Süßes? Beides enthält Zucker - der in Kuchen und Co. ist aber verzichtbar. Obst sollte man hingegen keinesfalls vom Speiseplan streichen. Foto: Westend61/ Philipp Dimitri Zucker, Sirup & Co. - Zuckerfallen auf die Schliche kommen Cola, Fleischsalat, Kekse und Co. - Zucker lauert überall, man kann ihm kaum entkommen. Wie lässt sich also ein zuckerfreies Leben führen? Vor allem in Ernährungsfallen sollte man nicht hineintappen.
Zu Chips in XXL-Packungen sollte man besser nicht greifen. Sie verleiten zu übermäßiger Nahrungsaufnahme. Foto: Gero Breloer/dpa Ungesundes Essen besser in kleinen Packungen kaufen XXL-Packungen versprechen meist ein Schnäppchen zu sein - auch bei Chips und Süßigkeiten. Doch wer auf seine Gesundheit achtet, lässt besser die Finger davon. Denn Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes können die Folge sein.