Eckhardt GmbH Garten- und Landschaftsbau

~ km Waldmohrer Weg 3, 66901 Schönenberg-Kübelberg-Schmittweiler
Auf einen Blick: Eckhardt GmbH Garten- und Landschaftsbau finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Schönenberg-Kübelberg, Waldmohrer Weg 3. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Eckhardt GmbH Garten- und Landschaftsbau eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Pflanzen, Blumen und Blumenläden.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06373891116. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.galabau-eckhardt.de.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (3035) Alle anzeigen
Wer seine Hecke loswerden möchte, muss sich beeilen. Ab dem 1. März ist etwa das Roden von Sträuchern und Hecken verboten. Foto: Bernd Thissen Verbot: Sträucher und Hecken ab 1. März nicht mehr roden Dichte Hecken und Sträucher sind manchem Hobbygärtner ein Dorn im Auge. Wer sein wucherndes Gestrüpp mit radikalen Methoden beseitgien will, muss sich beeilen. Ab dem 1. März drohen Bußgelder.
Sommergrüne Gräser wie das Chinaschilf werden im Herbst braun, können aber im Winter noch hübsch aussehen - gerade mit einer dünnen Schneedecke. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Sollen Gräser im Herbst abgeschnitten werden? Abschneiden ja oder nein? Eine Wissenschaft für sich, wenn man sich mit den vielen Gräser-Arten nicht gut auskennt. Ein paar Tipps geben Garten-Profis.
Auf die Plätze! Fertig? Aber bevor es los geht mit der Saison auf Balkon, braucht dieser ein bisschen Vorbereitung. Foto: Silvia Marks Balkon und Terrasse auf die Saison vorbereiten Startschuss! Wer bald die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings auf Balkon und Terrasse genießen will, sollte sich nun ans Aufräumen, Reinigen und vielleicht auch Reparieren des Draußen-Wohnzimmers machen.
Auch Terrassendielen aus Holz-Polymer-Werkstoffen eignen sich für Eingangsbereiche, da sie rutschfest sind. Foto: Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe Den Eingang pflastern: Im Schuppenbogen oder als Fischgrät Der Eingang ist die Visitenkarte eines Hauses: Hier bekommen Besucher ihren ersten Eindruck. Aber nicht nur das: Hier sollte man auch bei Wind und Wetter sicher auftreten und die Treppe hochkommen. Entscheidend ist also das Pflastermaterial und seine Gestaltung.