Saale-Unstrut-Winzer lassen Wein bei Klassikmusik reifen

08.12.2021
Ein Eichenfass mit Hunderten Litern Wein soll innen mittels spezieller Technik mit klassischer Musik beschallt werden, ein anderes nicht. Wird sich der Wein im Geschmack unterscheiden?
Klassik-Echo-Preisträger Thomas Fritzsch spielt auf einer Gamba Musik von Telemann im Fasskeller der Winzervereinigung Freyburg. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Klassik-Echo-Preisträger Thomas Fritzsch spielt auf einer Gamba Musik von Telemann im Fasskeller der Winzervereinigung Freyburg. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

FMainz (dpa) - Winzer von Saale und Unstrut haben ein eher ungewöhnliches Experiment gestartet: Rund 2700 Liter Grauburgunder des Jahrgangs 2021 sollen während der Reife in einem Eichenholzfass mit klassischer Musik beschallt werden.

Das Besondere: Direkt in dem Weinfass, nicht von außen, wurde ein spezieller Lautsprecher installiert, wie ein Sprecher der Winzervereinigung Freyburg mitteilte.

Wirkung ist nicht ausgeschlossen

Nach Angaben eines Sprechers des Deutschen Weininstituts (DWI) bei Mainz sei diese spezielle Methode in Deutschland wohl eher selten. Musikalische Schwingungen stünden dafür, etwas in Bewegung zu setzen, sagte er. Möglicherweise würden dadurch Hefen, die bei der Gärung wichtig sind, beeinflusst.

Für die Musik im Fass mit dem Weißwein sorgt nach Angaben der Winzervereinigung der Echo-Klassik-Preisträger Thomas Fritzsch. Der Gambist werde Werke von Georg Philipp Telemann spielen. Er sei von Fotos eines japanischen Fotografen, der Eiskristalle fotografiert habe, die unter Ton-Schwingungen sich verändert hätten, inspiriert worden, sagte Fritzsch bei einer ersten Tonprobe im Winzerstädtchen Freyburg.

Zumindest sei es ein spannender Versuch - und nicht ausgeschlossen, dass er Wirkung zeige, so der Experte vom Deutschen Weininstitut. «Manche Winzer schwören auf Musik, im In- und Ausland.» Rund um den Globus gebe es Weinbauern, die mit Musik im Weinberg - ob Mozart oder Vivaldi - oder auch im Weinkeller arbeiten.

Alle Sinne spielen mit

Der Weinexperte verwies darauf, dass die Sinne - Hören, Schmecken, Riechen - beim Genuss von Wein eine nicht unbedeutende Rolle spielen. So schmecke Wein je nach Lichtverhältnissen und Atmosphäre anders - ob bei Kerzenschein, Tageslicht, grünem Licht oder am Meer mit salziger Luft.

Um einen Vergleich zu haben, ob sich der Wein mit Musik von innen im Fass bei der Gärung verändert, wollen die Saale-Unstrut-Winzer ein zweites Fass mit viel Wein befüllen. Darin sollen ebenfalls Hunderte Liter reifen, aber ohne Beschallung. Welche Erkenntnisse die Freyburger Winzervereinigung mit ihrem Musikexperiment herausfindet, werde sich 2022 zeigen. «Zum Finale im April schlägt dann die Stunde der Wahrheit, die Weine werden dann gegeneinander verkostet», sagte der Sprecher.

Die Genossenschaft ist nach eigenen Angaben größter Weinproduzent in Ostdeutschland. Das rund 800 Hektar große und über 1000 Jahre alte Weinanbaugebiet Saale-Unstrut gehört zu den kleinen unter den 13 Qualitätswein-Anbaugebieten in Deutschland. Es umfasst entlang der Flüsse hauptsächlich terrassenförmige Weinberge in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Zu den bekanntesten Saale-Unstrut-Weinen gehören Müller-Thurgau und Silvaner, Weiß- und Grauburgunder, Bacchus, Riesling sowie die Rotweine Dornfelder und Portugieser.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-305043/4

Winzervereinigung Freyburg

Deutsches Weininstitut


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Rebstöcke auf Sylt gehören dem Weingut Balthasar Ress im Rheingau. Es ist ein sehr kleines Anbaugebiet, aber gerade deswegen so spannend. Foto: Wolfgang Runge/dpa Urban oder «Meeres-Trauben»: Wein aus ungewohnten Quellen Pfälzer Dornfelder oder Moselaner Riesling gehören zu den bekannten Erzeugnissen deutscher Winzer. Es gibt aber auch Weine, die trotz strenger Regeln aus ungewohnten Quellen sprudeln. Und bald könnte die deutsche Weinlandschaft ohnehin vielfältiger werden.
Online-Weinproben sollen nach Einschätzung der Branche auch nach der Corona-Krise erhalten bleiben. Foto: Peter Zschunke/dpa Haben Online-Weinproben auch nach der Krise eine Zukunft? Auf der Terrasse trällert die Amsel, ins Glas kommt ein Sauvignon Blanc. Gut 100 Teilnehmer lauschen bei Instagram, wie ein Rheingauer Winzer erklärt, wie er seinen Wein mit möglichst viel Aromastoffen in die Flasche bringt. Online-Proben sind im Trend.
Eiswein wird aus natürlich gefrorenen Trauben hergestellt. Foto: Jan Woitas Bislang nur drei Eiswein-Lesen in diesem Winter Die Herstellung von Eiswein ist heikel. Nicht vielen Winzern gelang in diesem Winter die Lese für den besonderen Wein, denn sie muss unter bestimmten Bedingungen erfolgen.
In der neuen Kollektion von «Selection Rheinhessen» ist der Silvaner mit 16 von 54 Weinen ein heimlicher Star. Foto: Peter Zschunke/dpa Heiße Sommer bescheren dem Silvaner ein Comeback Bis Mitte der 1960er Jahre war der Silvaner die bedeutendste Rebsorte in Deutschland. Dann aber fand er immer weniger Anklang. Jetzt holen Winzer in Rheinhessen und Franken wieder Spitzenqualitäten aus den kleinen Beeren heraus.