Konto für Azubis: Kostenlos heißt nicht immer ganz umsonst

17.08.2018
Azubis und Studenten müsse meist keine Kontoführungsgebühren zahlen. Viele Geldinstitute bieten für sie Konten ohne Gebühren an. Vorsicht heißt es jedoch, wenn Ausbildung oder Studium beendet sind.
Gebührenfreie Kontos für Auszubildende können ab dem 26. Lebensjahr Geld kosten. Foto: Jens Büttner
Gebührenfreie Kontos für Auszubildende können ab dem 26. Lebensjahr Geld kosten. Foto: Jens Büttner

Bremen (dpa/tmn) - Wer eine Ausbildung beginnt, braucht meist auch ein eigenes Girokonto. Manche Geldinstitute werben um die neuen, jungen Kunden mit Vergünstigungen, etwa kostenloser Kontoführung, erklärt die Verbraucherzentrale Bremen.

Das heißt aber nicht automatisch, dass keinerlei Kosten anfallen. So können etwa Gebühren für zusätzliche Karten wie eine Kreditkarte anfallen.

Bei Minderjährigen ist zur Kontoeröffnung zudem noch die Unterschrift der Eltern nötig. Bei Ausbildungskonten müssen Kontonutzer regelmäßig Ausbildungsnachweise einreichen. Einige Banken haben Altersbegrenzungen. Hier enden Vergünstigungen beispielsweise mit dem 26. Lebensjahr, auch wenn die Ausbildung noch nicht beendet ist.

Sinnvoll kann es auch schon sein, einen Teil seiner Vergütung zur Seite zu legen. Hierfür bietet sich ein Tagesgeldkonto an, auf dem eine Reserve gespart wird. Im Bedarfsfall kann der Kontoinhaber jederzeit von dort etwas abheben.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Strebt jemand ein höhere Qualifikation an, ist die Ausbildung nicht immer mit der ersten Abschlussprüfung beendet. Der Anspruch auf Kindergeld kann also fortbestehen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Kindergeld bis zum Abschluss aller Ausbildungsabschnitte Mit abgeschlossener Berufsbildung wird in der Regel kein Kindergeld mehr gezahlt. Jedoch kann es Streit darüber geben, wann das Ausbildungsziel tatsächlich erreicht ist. Dies zeigt ein Urteil aus Rheinland-Pfalz.
Ein paar Euro extra im Portemonnaie: Das bietet die Berufsausbildungsbeihilfe. Foto: Andrea Warnecke Das geht beim dualem Studium: Förderung für Berufsausbildung Ein duales Studium enthält auch Praxisphasen. Wer ein solches Studium absolviert, kann eine Förderung beantragen. Wer Chancen, diese zu bekommen?
Solange das Kind noch nicht 25. Jahre alt ist, besteht Anspruch auf Kindergeld bis zum Ausbildungsende. Dieser Zeitpunkt ist aber nicht immer die Bekanntgabe der Abschlussnote. Foto: Jens Büttner/dpa Anspruch auf Kindergeld endet mit Ablauf der Ausbildungszeit Eigentlich endet der Anspruch auf Kindergeld, wenn der Nachwuchs volljährig wird. Machen die Kinder aber noch eine Ausbildung, kann der Bezug verlängert werden. Wie lange genau, ist dabei die Frage.
Wer als Auszubildender oder Student ein Konto eröffnet, sollte auf versteckte Kosten achten. Foto: Jens Büttner Auf Kosten achten: Girokonto für Azubis und Studierende Bei der Eröffnung des Kontos lohnt sich ein Vergleich - gerade für Studierende und Auszubildende. Zwar gibt es viele Modelle ohne Gebühren, einige enthalten aber versteckte Kosten.