formart culture

formart culture 360° kommunikation Inh. Petra Stricker

~ km Höhenstr. 6, 66482 Zweibrücken-Moersbach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 17:00
Dienstag: 09:00 - 17:00
Mittwoch: 09:00 - 17:00
Donnerstag: 09:00 - 17:00
Freitag: 09:00 - 17:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
formart culture 360° Kommunikation ist ein Fullservice-Dienstleistungs-Unternehmen für Design und Werbung. Es deckt alles ab, was das Unternehmen kommunikativ, werblich und gestalterisch benötigt. Die Service­palette in Sachen Kommunikation schließt den Kreis.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (4)
Thorsten Mayer Werbung ~ km Sturzenhofstr. 56, 66482 Zweibrücken-Bubenhausen
Passende Berichte (1549) Alle anzeigen
Anleger müssen die Depotkosten gut im Blick behalten - sonst ist das Geld aus der Rendite manchmal schneller weg, als man denkt. Foto: Andrea Warnecke Risiko statt Rendite: Werbung für kritische Geldanlagen Es klingt verlockend: Acht Prozent Zinsen und zum Teil mehr. Doch so manches Investment am «Grauen Kapitalmarkt» erweist sich für Anleger als Flopp. Verbraucherschützer haben die Versprechen genauer unter die Lupe genommen.
Bei elektronischen Büchern darf eine höhere Mehrwertsteuer erhoben werden als bei gedruckten Ausgaben. Das entschied der EuGH. Foto: Jens Kalaene EuGH: Keine ermäßigte Mehrwertsteuer für E-Books Ein großer Unterschied ist es eigentlich nicht, ob man ein gedrucktes Buch liest oder einen E-Reader dafür benutzt. Daher ist es für manchen kaum verständlich, warum bei der digitalen Variante eine höhere Mehrwertsteuer anfällt. Doch das EuGH gibt dieser Praxis Recht.
Polizeioberkommissar Jürgen Prichta darf sich nicht den Schriftzug «Aloha» auf den Unterarm tätowieren lassen. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof stärkt ein Verbot des Dienstherrn. Foto: Britta Schultejans Bayerischer Polizist darf sich nicht tätowieren lassen Jeder fünfte Deutsche ist heute tätowiert. Das hat auch Auswirkungen auf die Dienstvorschriften der Polizei. In einigen Bundesländern wurden sie bereits gelockert - nun hat auch das gestrenge Bayern ein höchstrichterliches Urteil zum Körperschmuck im Polizeidienst.
Verbraucher beschweren sich besonders oft über Aktionen von Möbelhäusern, Elektronikmärkten und der Finanzbranche, so Rechtsanwalt Peter Breun-Goerke. Foto: Christoph Schmidt Ärger mit irreführender Werbung Vollmundige Werbeankündigungen halten nicht immer, was sie versprechen. Drei Branchen sorgen nach Erfahrungen der Wettbewerbszentrale besonders häufig für Verdruss.