Ein Blick auf das Unternehmen.

Faber Kabel

~ km Lebacher Str. 152 -156, 66113 Saarbrücken-Malstatt

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 07:30 - 16:30
Dienstag: 07:30 - 16:30
Mittwoch: 07:30 - 16:30
Donnerstag: 07:30 - 16:30
Freitag: 07:30 - 15:30
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Faber Kabel in Saarbrücken gehört seit über 47 Jahren zu den Top-Anbietern der Leitungs- und Kabelbranche. Als Spezialgroßhändler ist das Unternehmen ein zuverlässiger Partner, der Ihnen Kabel und Leitungen ab Lager in nahezu allen Querschnitten und individuellen Schnittlängen bietet.

Auf fast 150.000 m² hält Faber Kabel permanent ein Warenvolumen von zirka 130 Millionen Euro sowie über 8000 verschiedene Artikel vor. Für die Kunden bedeutet das: Kein Kapitalbindung, Risikominimierung und kein Bewertungs- oder Diebstahlrisiko.

Zum Sortiment gehören unter anderem:

Starkstromkabel, Mittelspannungskabel und -leitungen, halogenfreie Sicherheitskabel und -leitungen, Installationsleitungen, Fernmeldekabel und -leitungen, Steuerleitungen, Daten- und Elektronikleitungen, Lichtwellenleiterkabel, Busleitungen und Schleppkettenleitungen.

Sowohl Faber Kabel als auch die Partnerwerke sind nach ISO 9001 zertifiziert. Die Produkte werden beispielsweise nach VDE, UL, CSA und GOST-R geprüft und zugelassen.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (9) Alle anzeigen
Passende Berichte (2621) Alle anzeigen
Die Netzentgelte für Stromautobahnen sinken 2019. Davon profitieren aber vor allem große Unternehmen. Foto: Rolf Vennenbernd Etwas Entspannung beim Strompreis im Jahr 2019 Der Stromnetzausbau wirkt: Weniger Eingriffe bedeuten geringere Kosten, die Netzentgelte der vier Übertragungsnetzbetreiber sinken 2019 teils um mehr als 20 Prozent. Aber es gibt dabei einen kleinen Haken.
Die Verbraucherzentrale NRW sammelte in zwei Jahren 21 000 Beschwerden über Paketdienste. Foto: Rainer Jensen/dpa-tmn Telefon-Abzocke und Post-Mängel verärgern Verbraucher Der Handy-Anruf zieht einem das Geld aus der Tasche, auf den Paketboten wartet man vergeblich, dazu jede Menge lästige Telefonwerbung - die neue Medienwelt nervt viele Verbraucher. Die Bundesnetzagentur fordert Bußgelder, um Kunden besser zu schützen.
Das Trinkwasser in Deutschland ist in den vergangenen Jahren deutlich teurer geworden. Der BDEW nennt Investitionen und eine kostenintensivere Aufbereitung als Ursachen. Foto: Lino Mirgeler Trinkwasserpreise bis 2016 leicht gestiegen Verbraucher in Deutschland müssen mehr für sauberes Wasser bezahlen. Aus Sicht der Grünen tragen Bauern eine Mitschuld, weil sie zu viele Düngemittel einsetzen. Auch die Wirtschaft warnt vor den Folgen. Aber der Preiszuwachs ist nicht so stark wie zunächst dargestellt.
Die Preise für Diesel und Benzin sind momentan sehr hoch. Foto: Felix König Kraftstoff und Heizöl sind teurer geworden Auf dem Ölmarkt herrscht Nervosität. Mal steigen die Preise auf ein Jahreshoch, dann stürzen sie wieder deutlich ab. Für die Verbraucher ist es in den vergangenen Monaten an der Zapfsäule und beim Heizölkauf teurer geworden.