Diakonisches Werk an der Saar NuRzU Stadtteilwerkstatt

~ km Ludwigstr. 31, 66115 Saarbrücken-Malstatt

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 16:00
Dienstag: 09:00 - 16:00
Mittwoch: 09:00 - 16:00
Donnerstag: 11:00 - 18:00
Freitag: 11:00 - 15:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Diakonisches Werk an der Saar NuRzU Stadtteilwerkstatt finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarbrücken, Ludwigstr. 31. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Diakonisches Werk an der Saar NuRzU Stadtteilwerkstatt eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Verbände, Interessenvertretungen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06814163307.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (204) Alle anzeigen
Die Villa Lessing in Saarbrücken bietet eine moderne Atmosphäre für Seminare und Tagungen mit bester Ausstattung für Veranstaltungen.
Villa Lessing ~ km Lessingstr. 10, 66121 Saarbrücken-St Johann
Passende Berichte (2648) Alle anzeigen
Die Netzentgelte, die rund ein Viertel des Strompreises ausmachen, werden laut Prognose im kommenden Jahr ebenfalls ansteigen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa Sonderkündigungsrecht bei Strompreiserhöhung 2020 erhöht sich die EEG-Umlage für Stromversorger. Haushalte müssen damit rechnen, bald Ankündigungen für steigende Stromkosten zu erhalten. Was können sie dann tun?
Mischfonds können ihre Anlagen weiter streuen als herkömmliche Investmentfonds. Ein Fondsmanager schichtet je nach Kurs um. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn ETF-Geldanlage lukrativer als Mischfonds Wenn Anleger einen Fondsmanager bezahlen, soll sich das auszahlen. Heißt: Der Fonds müsste besser abschneiden als ein Indexfonds ohne Steuerung. Doch laut «Finanztest» gelang dies zuletzt keinem Mischfonds.
Wer selbst online Transaktionen für sein Depot ausführt, kann sparen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Sparen mit Onlinetransaktion für Wertpapierdepots Jeder Euro, der für die Ausgaben draufgeht, fließt nicht in den Vermögensaufbau. Anleger sollten die Konditionen von Wertpapierdepots vergleichen - Sparmöglichkeiten gibt es laut Stiftung Warentest.
Banken und Sparkassen brechen wegen des Zinstiefs die Erträge weg. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa Studie: Nur wenige Banken erhöhen die Gebühren Trotz schwächelnder Gewinne setzt einer Studie zufolge im Augenblick nur eine Minderheit der Kreditinstitute in Deutschland auf Gebührenerhöhungen.