48 passende Berichte
Ein Vermieter kann die Beseitigung von Schäden, die nach dem Kauf einer Immobilie entstehen, als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Foto: Hans Wiedl/dpa-Zentralbild/ZB Vermieter können spätere Schäden steuerlich geltend machen
28.06.2017
Verursachen Mieter Schäden nach dem Kauf der Immobilie, können die Kosten für die Beseitigung steuerlich geltend gemacht werden. Nach einem aktuellen Urteil gilt dieser Steuervorteil sofort.
Kommt es nach einem Unwetter zu Schäden am Haus, sollten Besitzer Bilder von den betroffenen Stellen machen - am besten aus verschiedenen Perspektiven. Foto: Oliver Krato/dpa Erst Fotos, dann sichern: Wie man Haus-Schäden dokumentiert
07.06.2017
Starker Regen oder Wind können ein Haus beschädigen. Deswegen müssen Eigenheimbesitzer danach besonders klug handeln. So dokumentieren sie überflutete Keller und kaputte Dächer richtig.
Auch das Fensterputzen gilt als haushaltsnahe Dienstleistung. Wer sich professionelle Hilfe holt, kann daher einen Teil der Kosten von der Steuer absetzen. Foto: Hauke-Christian Dittrich Bei diesen Arbeiten im Haus beteiligt sich das Finanzamt
06.05.2019
Viele kennen das Problem: Kaum scheint die Sonne intensiver, sieht man den Staub auch wieder besser. Da hilft nur Frühjahrsputz. Die gute Nachricht: Wer sich dafür Hilfe holt, kann die Kosten absetzen.
Wer mal zwei Seiten seiner privaten Reiseunterlagen am Arbeitsplatz ausdruckt, bekommt in der Regel kein Problem mit seinem Arbeitgeber. Foto: Christin Klose Dürfen Angestellte private Dokumente auf der Arbeit drucken?
29.04.2019
Ein paar Seiten kopieren oder Theatertickets ausdrucken: Nicht alles, was üblicherweise gemacht wird, ist auch erlaubt. Wie verhält es sich mit der privaten Nutzung von Arbeitsmitteln?
Bei Schenkungen an Dritte haben Angehörige des Erblassers Pflichtteilsergänzungsansprüche. Diese Ansprüche bestehen nicht, wenn der Beschenkte selbst pflichtteilsberechtigt war. Foto: Mascha Brichta Pflichtteilsergänzung gilt für Enkel nicht automatisch
24.04.2019
Erblasser können ihr Vermögen an Dritte verschenken. Dadurch verringert sich der Anteil, der im Todesfall an die Pflichtteilsberechtigten fällt. Ein Ergänzungsanspruch soll dies verhindern. Doch wer kann diesen geltend machen?
An der Börse kann es mitunter turbulent zugehen. Anleger sollten sich davon nicht nervös machen lassen. Auf Krisenzeiten folgt oft wieder ein Kurvenanstieg. Foto: Marius Becker Market-Timing kann Aktienrendite schmälern
08.04.2019
Kursbewegungen an der Börse lassen sich nicht vorhersehen. Daher ist es für Anleger am besten, dabei zu bleiben. Denn wer versucht, den Markt zu schlagen, büßt unter Umständen Rendite ein.
Fortbildungskosten können die Steuerlast mindern - auch wenn das Studium mit einem Aufstiegsstipendium gefördert wird. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Studienkosten trotz Stipendiums absetzbar
03.04.2019
Ein Studium verursacht in den meisten Fällen hohe Kosten. Diese können Steuerzahler normalerweise beim Finanzamt geltend machen. Doch gilt das auch für Bezieher eines Aufstiegsstipendiums?
Selbstständige und Freiberufler, die ihre Umsatzsteuer im EU-Ausland gezahlt haben, können das Geld wiederbekommen. Anträge für in Großbritannien gezahlte Beiträge sollten bis Mitte März gestellt sein. Foto: Michael Kappeler EU-Vorsteuervergütung zügig stellen
14.03.2019
Noch lässt der geplante Brexit viele Fragen offen. Ungeklärt ist auch, welche steuerrechtlichen Folgen der Austritt haben wird. Selbstständige und Freiberufler, die Umsatzsteuer in Großbritannien gezahlt haben, sollten Anträge zur Rückerstattung daher rasch einsenden.
Das Oberlandesgericht Hamm hat entschieden: Erhalten Anleger aufgrund einer fehlerhaften Anlageberatung eine Entschädigung, unterliegt diese nicht der Kapitalertragssteuer. Foto: Guido Kirchner Keine Steuer bei fehlerhafter Fondsberatung
13.02.2019
Kapitalerträge werden normalerweise versteuert. Anders sieht es aus, wenn Anleger wegen einer fehlerhaften Beratung eine Entschädigung erhalten - zumindest in manchen Fällen.
Sich ein Bier in der Mittagspause zu gönnen, ist kein Problem: Ein gesetzliches Verbot gibt es nicht - jedenfalls nicht für den durchschnittlichen Schreibtischtäter. Foto: Andrea Warnecke Darf ich in der Mittagpause Alkohol trinken?
28.01.2019
Ist Alkoholkonsum in der Mittagspause erlaubt? Wenn ja, darf es dann auch mal ein Schlückchen mehr sein? Wie verhalte ich mich, wenn der Arbeitger dazu keine klaren Regeln vorgibt? Eine Fachanwältin für Arbeitsrecht gibt Tipps.
  • 1
  • 2
  • ...
  • 5
1/5