Wenn der Autofahrerclub bei Fahrradpannen aushilft

05.10.2021
Reifen geplatzt, Kette gerissen, Schaltung hakt - beim Radfahren kann viel verschleißen oder kaputtgehen. Ausgerechnet der Autofahrerclub ADAC testet nun, ob er hier mit Pannenhilfe punkten kann.
Ein platter Fahrradreifen ist ärgerlich. In Berlin und Brandenburg können sich Radfahrerinnen und Radfahrer seit dem Sommer von der Pannenhilfe des ADAC helfen lassen. Foto: picture alliance / dpa / Archiv
Ein platter Fahrradreifen ist ärgerlich. In Berlin und Brandenburg können sich Radfahrerinnen und Radfahrer seit dem Sommer von der Pannenhilfe des ADAC helfen lassen. Foto: picture alliance / dpa / Archiv

Berlin (dpa) - Es ist ein bundesweit einmaliger Pilotversuch: In Berlin und Brandenburg können seit dem Sommer auch Radfahrerinnen und Radfahrer die Pannenhilfe des ADAC rufen. Rund 250 Fahrradpannen haben die Helfer seitdem behoben, wie ein Vereinssprecher sagte.

Das sei weit mehr als erhofft. «Wir sind daher sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf.» Gut drei Viertel der Einsätze entfielen auf Berlin.

Ende Oktober will der ADAC den Versuch auswerten. Nach den bisherigen Zahlen musste die Pannenhilfe in 75 Prozent der Fälle wegen Problemen mit Reifen ausrücken. Bei 9 Prozent war die Kette betroffen. Weitere Einsätze gab es wegen Bremsen, Schaltung, Elektrik und Schlössern.

Hilfe nur für ADAC-Mitglieder

Autofahrer kennen die ADAC-Pannenhilfe seit Jahrzehnten. Wegen der wachsenden Bedeutung des Fahrrads im Stadtverkehr prüft der Verein, ob er die Dienstleistung ausweiten sollte. Die Beschäftigten wurden entsprechend geschult und mit dem notwendigen Werkzeug ausgestattet.

Die neue Dienstleistung richtet sich auch an Besitzer und Besitzerinnen von E-Fahrrädern, wenn etwa unterwegs Probleme mit dem Akku auftreten. Wer die Pannenhilfe in Anspruch nehmen möchte, muss ADAC-Mitglied sein.

© dpa-infocom, dpa:211005-99-484614/4


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter
Busunternehmen Walter Jaich ~ km Falkenberger Str. 20, 04895 Falkenberg/Elster-Großrössen-Kleinrössen
STAV GmbH ~ km Bahnhofstr. 10 A, 04895 Falkenberg/Elster-Falkenberg

Das könnte Sie auch interessieren
Der ADAC testet Fahrradpannenhilfe in Berlin und Brandenburg. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa-tmn ADAC testet Pannenhilfe für Fahrräder Immer mehr Menschen fahren mit dem Rad. Da bleibt auch die ein oder andere Panne nicht aus. Radler, die in Berlin und Brandenburg unterwegs sind, können sich jetzt vom ADAC helfen lassen.
Ernst Schäfer, Mitbegründer des Lastenradverleihs «Rädchen für alles», fährt auf einem Lastenrad durch die Innenstadt. Foto: Sina Schuldt/dpa Lastenfahrräder erobern Alltag in Niedersachsen Immer mehr Menschen entdecken Lastenfahrräder als Alternative zum Auto. Die Zahl der Leihstationen wächst. Manche Städte unterstützen die Anschaffung auch finanziell. Die Nachfrage nach Zuschüssen ist etwa in Oldenburg riesig.
BMW nutzt seinen Carsharing-Dienst DriveNow, um für die neuen Modelle zu werben. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa Carsharing: Kunde wird zum Lehrmeister der Autokonzerne Daimler und BMW investieren viel Geld in ihre Carsharing-Töchter. Denn die Autobauer müssen lernen, wie der Kunde tickt - sonst drohen sie eines Tages zum Zulieferer von Fahrdienst-Plattformen wie Uber degradiert zu werden.
Die Fahrradbranche freut sich über anhaltend gutes Geschäft. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa Fahrradhersteller erwarten zweistelligen Zuwachs Die Pandemie bringt mehr und mehr Menschen auf den Sattel und Fahrradhersteller bereiten sich auf die kommende Saison und die große Nachfrage vor. Wird das Angebot ausreichen?