Was muss ich bei Schneeketten beachten?

04.11.2019
Der Winterurlaub naht, die Winterreifen sind aufgezogen, das Wischwasser hat genügend Frostschutz. Fehlt noch was? Ja, denn in manchen Regionen sind auch Schneeketten sinnvoll oder auch Pflicht.
Wer auf winterlichen Straßen fährt, braucht unter Umständen Schneeketten. F. Foto: dpa-tmn
Wer auf winterlichen Straßen fährt, braucht unter Umständen Schneeketten. F. Foto: dpa-tmn

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer zum Skifahren oder Rodeln in die Berge fahren will, sollte nicht nur ans eigene Equipment denken. Auch das Auto muss winterfest sein. Dazu gehören unter anderem taugliche Winterreifen.

Aber auch Schneeketten halten Winterurlauber besser parat, um sie bei Bedarf montieren zu können, rät die Prüforganisation Dekra. Ihr Einsatz kann auf manchen Strecken nötig oder sogar per Schild angekündigt verpflichtend sein.

Deren Einsatz sollten Autofahrer aber gut vorbereiten - und so bereits zu Hause und im Trockenen schon einmal üben. Denn «learning by doing» mit klammen Fingern bei Schneegestöber auf der Alpenstraße ist unangenehm - und gefährlich, warnt die Prüforganisation Dekra.

Es gibt unterschiedliche Kettensysteme

Kaufen kann man die Ketten im Kfz-Zubehörhandel oder im Autohaus. Das kann sich für alle lohnen, die häufiger in entsprechenden Regionen unterwegs sind. Manche Automobilclubs bieten auch welche zum Mieten an.

Generell muss man muss genau aufpassen, dass sie exakt zur jeweiligen Reifengröße passen. Es gibt zudem unterschiedliche Systeme - von der klassischen Seilkette bis zum Schnellmontagesystem, jeweils mit Vor- und Nachteilen und mit Eigenheiten bei der Montage.

Und auch deswegen rät Dekra dazu, die Montage im Vorfeld der Reise daheim in Ruhe auszuprobieren. Zusätzlich gehört ein Paar Arbeitshandschuhe für die Montagearbeiten in den Kofferraum. Sinnvoll ist ein Fußabstreifer oder eine Matte, auf denen es sich später vor Ort beim Aufziehen der Ketten komfortabler knien lässt.

Wohin kommen die Ketten - nach vorn oder nach hinten?

Grundsätzlich gehören sie auf die Räder der angetriebenen Achse. Bei Allrad-Fahrzeugen kommen sie auf die gelenkten Räder. Wichtig dabei: Immer auch die Betriebsanleitung des Autoherstellers beachten. Und die Ketten gehören immer rechtzeitig ans Auto, und nicht erst, wenn es sich schon festgefahren hat.

Mit Schneeketten gilt in Deutschland ein Tempolimit von 50 km/h. Dekra rät grundsätzlich dazu, vorsichtig zu fahren. Denn das Fahr- und Bremsverhalten ändert sich.

Zudem können die elektronische Stabilitätskontrolle (ESP) und die Antriebsschlupfregelung (ASR) die Wirkung der Ketten beeinträchtigen. Wenn in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs nichts anderes vorgegeben ist, schaltet man am besten beides zur Kettenfahrt ab, raten die Experten.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer im Winter mit dem Auto auf Reisen gehen will, bereitet sich besser gut darauf vor. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn Tipps für die Autofahrt in den Winterurlaub Viele Winterurlauber fahren mit dem Auto in die Berge. Das bedeutet oft eine lange Anreise mit vollgepacktem Kofferraum. Die Vorbereitung sollte aber nicht erst am Reisetag mit dem Hineinstopfen von Ski und Gepäck beginnen. Es gibt noch mehr zu tun.
Mehr Grip auf schneebedeckten Straßen: Wann Winterreifen Pflicht sind, ist von Land zu Land und zum Teil von Region zu Region verschieden. Foto: Ina Fassbender Diese Winterreifen-Regelungen gelten in den Alpen Winterurlaub ohne Winterreifen ist eigentlich nicht zu empfehlen. Pflicht sind sie aber längst nicht immer, wie ein Blick in die Alpenländer zeigt.
Dunkel und glatt: Die Winterreise kann Auto und Fahrer stärker fordern als eine sommerliche Tour. Foto: Tobias Hase Das Auto auf den Winterurlaub vorbereiten Vor der Fahrt in winterliche Bergregionen müssen Reisende ihr Auto oder Wohnmobil präparieren, damit im Ski- und Rodelurlaub alles gutgeht. Was ist noch wichtig?
Die Wintertauglichkeit eines Reifens ist erkennbar am Alpine-Symbol, einem Bergpiktogramm mit Schneeflocke. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Sicher unterwegs mit Winterreifen Bereits im Herbst können winterliche Straßen manchmal die Autofahrer in Deutschland überraschen. Daher wechseln sie besser möglichst frühzeitig auf Winterreifen. Was ist sonst noch zu beachten?