So transportieren Radler sicher einen Weihnachtsbaum

12.12.2018
Ein Weihnachtsbaum lässt sich auch mit dem Fahrrad transportieren. Einige legen ihn über Lenker und Sattel. Doch es gibt eine schnellere und sicherere Lösung.
Den Weihnachtsmann auf den Lenker und Sattel legen, ist ein Möglichkeit. Noch besser lässt er sich auf einem Fahrradanhänger transportieren. Foto: Tobias Hase
Den Weihnachtsmann auf den Lenker und Sattel legen, ist ein Möglichkeit. Noch besser lässt er sich auf einem Fahrradanhänger transportieren. Foto: Tobias Hase

München (dpa/tmn) - Nur mit Spanngurten sicher verzurrt sollten Radler einen Weihnachtsbaum mit dem Fahrrad transportieren, rät der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Bayern. Außerdem darf der Baum nicht mehr als einen Meter seitlich herausragen.

Sowohl die Sicht als auch die Fahrtüchtigkeit müssen sichergestellt bleiben. Manch einer legt den Baum über Lenker und Sattel, macht ihn am Rahmen fest und schiebt das beladene Rad dann heim. Stabiler und schneller kommt der Baum auf einem Fahrradanhänger nach Hause. Aber auch dort ist er mit Spanngurten zu sichern.

Egal, ob auf dem Gepäckträger oder im Fahrradanhänger: Ragt das äußere Ende des Baumes um mehr als einen Meter nach hinten über die Rückstrahler heraus, müssen Radler ihn kenntlich machen, etwa mit einem roten Wimpel, so der ADFC Bayern.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Kleine Weihnachtsbäume lassen sich mit dem Fahrrad transportieren. Durch die sperrige Fracht ist das Rad allerdings nicht mehr so gut steuerbar. Also vorsichtig fahren! Foto: Bart Maat Kleine Weihnachtsbäume mit dem Fahrrad nach Hause bringen Viele Stadtmenschen haben kein Auto. Meistens kein Problem, bis man etwas Sperriges kaufen möchte - wie einen Weihnachtsbaum. Eingefleischte Radfahrer können kleine Tannen auch auf ihrem geliebten Drahtesel transportieren.
Beim Transport auf dem Dach ist ein Dachträger empfehlenswert, an dem der Baum mit Gurten festgezurrt werden muss. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn Wie transportieren Autofahrer den Weihnachtsbaum sicher? In der Adventszeit fällt jedes Jahr die gleiche Aufgabe an: Der Weihnachtsbaum muss vom Verkaufsstand nach Hause transportiert werden. Wie gelingt das am besten - und vor allem sicher?
Bunte Lämpchen funkeln auf dem Armaturenbrett, und vor der Nase baumelt ein Stern: So dürfen Autofahrer ihren Wagen nicht dekorieren - auch nicht an Weihnachten. Foto: Christoph Walter Blinkende Weihnachtsdeko im Auto ist verboten In der Adventszeit schmücken viele gern Fassaden und Innenräume mit blinkendem Lichterschmuck. Was hier hübsche Dekoration ist, wird allerdings im Auto zur Gefahrenquelle.
Achtung ABS im Einsatz: Sollte die ABS-Kontolleuchte auch nach dem Bremsen noch leuchten, stimmt etwas mit dem System nicht, der Autofahrer sollte in der Werkstatt nachfragen. Foto: Bodo Marks/dpa-tmn Was die Warnleuchten im Auto bedeuten Hinterm Lenkrad verstecken sich immer mehr Kontrolllampen. Auf welche Autofahrer beim Aufleuchten während der Fahrt sofort reagieren sollten, ist nicht allen klar. Dabei lassen sich anhand der Farben einige Infos ableiten.