Tough Stuff Harley-Davidson Konz/Trier GmbH

Harley Davidson Konz/Trier GmbH

~ km Wilde Acht 2, 54329 Konz-Könen

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 10:00 - 18:30
Dienstag: 10:00 - 18:30
Mittwoch: 10:00 - 18:30
Donnerstag: 10:00 - 18:30
Freitag: 10:00 - 18:30
Samstag: 10:00 - 16:00
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 18:30 Uhr)
Auf einen Blick: Harley Davidson Konz/Trier GmbH finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Konz, Wilde Acht 2. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Harley Davidson Konz/Trier GmbH eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Motorrad.
Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.hd-konz.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (2966) Alle anzeigen
Saison vorbei: Viele Campingfreunde motten ihre Fahrzeuge über den Winter ein - was ist dabei zu beachten? Foto: Florian Schuh/dpa-tmn Wie Campingfahrzeuge am besten überwintern Der Winter ist da, und für viele Camper ist die Saison vorbei. Was aber müssen die Besitzer von Wohnanhängern und Wohnmobilen beachten, bevor sie ihre Fahrzeuge in den Winterschlaf schicken?
Ist der Motor kalt, schluckt er besonders viel Sprit. Das macht sich nach mehreren Kurzstrecken schnell bemerkbar. Foto: Patrick Pleul So können Autofahrer im Winter Sprit sparen Im Winter sind Kurzstrecken ein Spritfresser. Denn solange der Motor kalt ist, braucht er besonders viel Kraftstoff. Doch es gibt einen Trick, mit dem sich der Benzinverbrauch reduzieren lässt.
Konkurrent von Mercedes GLC und Audi Q5: Den aufgefrischten Macan startet Porsche zunächst in zwei Motorvarianten. Foto: Porsche/dpa-tmn Porsche bringt neuen Macan zunächst mit zwei Motoren Nach einer Überarbeitung will Porsche seinen Macan gegen die kompakte SUV-Klasse von Mercedes und Audi ins Rennen schicken. Mit einem Vierzylinder und einem V6-Turbo bleibt die Motor-Ausstattung eher konventionell. Jedoch kommt erstmals ein Partikelfilter zum Einsatz.
Die Zahl der Todesopfer auf deutschen Straßen hat sich dieses Jahr voraussichtlich etwas erhöht. Foto: Sebastian Gollnow Wieder mehr Verkehrstote: Ursache könnte Turbo-Sommer sein Nach dem Tiefstand von 2017 sterben wieder mehr Menschen auf deutschen Straßen. Vor allem Fußgänger, Rad- und Motorradfahrer brauchen nach Ansicht von Fachleuten mehr Schutz. Was kann getan werden?