BMW arbeitet an Serienproduktion von Wasserstoffautos

15.07.2022
Bei der Umstellung auf alternative Antriebe setzen die deutschen Autobauer vor allem auf Elektrotechnik. Doch BMW will sich die Brennstoffzelle als zweite Option offen halten und kündigt eine neue Fahrzeuggeneration an.
«Hydrogen Next»: BMW prüft die Serienproduktion von Wasserstoffautos. Foto: Matthias Balk/dpa
«Hydrogen Next»: BMW prüft die Serienproduktion von Wasserstoffautos. Foto: Matthias Balk/dpa

München (dpa) - BMW prüft die Serienproduktion von Wasserstoffautos. Das sagte der Vorstandsvorsitzende Oliver Zipse dem «Handelsblatt» (Freitag). Ab 2025 soll zudem eine «neue Klasse» von Elektroautos mit besseren und billigeren Batterien auf den Markt kommen. «Zum Start planen wir eine kompakte Limousine im 3er-Segment und ein entsprechendes sportliches SUV.»

BMW arbeitet demnach auch an der Entwicklung von Wasserstoffantrieben für diese neue Fahrzeuggeneration. «Ich kann mir gut vorstellen, dass wir in der neuen Klasse perspektivisch auch die Brennstoffzelle im Serieneinsatz sehen werden», sagte Zipse. «Wasserstoff als Energieträger wird in vielen Weltregionen eine wichtige Rolle spielen.»

© dpa-infocom, dpa:220715-99-33231/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Elektroautos gehören zu den Schwerpunkten der diesjährigen IAA. Foto: Boris Roessler/dpa Elektroautos im Fokus der IAA: VW startet Offensive Noch haben sich die düsteren Wolken im Diesel-Skandal nicht verzogen - doch gleichzeitig nimmt die E-Auto-Offensive immer deutlicher Fahrt auf. Volkswagen erhöht die Investitionen massiv, BMW zeigt den Tesla-Herausforderer. Und Daimler hat große Pläne mit Smart.
Seit acht Jahren ist Bad Neustadt Modellstadt für Elektromobilität. Am Wochenende werden dort auch mehr als 100 Autos mit Elektro- oder Hybrid-Antrieb sowie E-Bikes und Drohnen vorgestellt. Foto: Peter Kneffel Fahrzeugschau zeigt E-Autos, E-Bikes und E-Drohnen Ob für Autos, Fahrräder oder Drohnen - elektrische Antriebe sind auf dem Vormarsch. Wichtige Forschungsbeiträge dazu kommen aus Bad Neustadt - Bayerns erster Modellstadt für Elektromobilität. Dort beginnt zudem die größte Fahrzeugschau für Stromer.
Audis erstes E-Auto beschleunigt in 5,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, hat eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h und eine Reichweite von über 400 km. Foto: Audi Audi e-tron im Test: Endlich elektrisch Es hat zwar ein bisschen länger gedauert, als man sich mit dem Markenversprechen «Vorsprung durch Technik» erlauben darf. Doch jetzt hat endlich auch Audi sein erstes reines Elektroauto fertig: Ende des Jahres kommt der e-tron und macht Jagd auf Tesla & Co.
Hugo Fastl bastelt am perfekten Sound. Foto: Sven Hoppe Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge Das lautlos fahrende Elektroauto - für lärmgeplagte Städter ein Traum, für Fußgänger lebensgefährlich, für Sportwagenbauer eine Herausforderung. Der Sound der Zukunft.