3er BMW ab Herbst auch wieder als Kombi

12.06.2019
Wenn der neue 3er Kombi zu den Kunden rollt, stehen zunächst drei Benziner und drei Diesel in der Startaufstellung. Auch der Stauraum wächst mit dem Generationswechsel ein bisschen.
Der Generationswechsel beim BMW 3er greift im Herbst auch auf den BMW 3er Touring über. Foto: Fabian Kirchbauer/BMW AG
Der Generationswechsel beim BMW 3er greift im Herbst auch auf den BMW 3er Touring über. Foto: Fabian Kirchbauer/BMW AG

München (dpa/tmn) - BMW reicht nur wenige Monate nach dem 3er Generationswechsel der Limousine den Kombi nach. Der neue Touring soll ab 28. September ausgeliefert werden und bei zunächst bei 39.400 Euro starten, teilte der Hersteller mit.

Für einen Kombi-Aufschlag von rund 1500 Euro gibt es den 3er Touring mit einem Heck, das eleganter aussieht als bisher und trotzdem etwas mehr Platz bietet: Statt 495 passen jetzt 500 Liter hinter die Heckklappe, die wie bisher ein separat aufzuklappendes Fenster hat und nun serienmäßig elektrisch bewegt wird.

Legt man die dreigeteilte Rückbank um, fasst der Touring 1510 Liter. Dabei geht es BMW nicht um den Raum alleine, sondern um vor allem um praktische Details. So ist zum Beispiel die Ladeluke der Heckscheibe um zwei Zentimeter breiter geworden, es gibt nun wie im X5 ein automatisches System zum Sichern der Ladung im Kofferraumboden, und der nutzbare Gepäckraum hat um über 30 Liter zugelegt.

Je weiter man nach vorne schaut, desto stärker ähnelt der Touring der Limousine. Das gilt für das Ambiente mit großen Bildschirmen und für die Ausstattung mit viel Infotainment, aufwendigen Fahrwerksoptionen und noch mehr Assistenten. Und es gilt für den Antrieb, der auf durchweg bekannte Aggregate setzt.

Für die Startaufstellung hat BMW zunächst je drei Benziner und Diesel angekündigt, die eine Spanne vom 318d mit 110 kW/150 PS bis zum M340i mit einem aufgeladenen Vierzylinder von 275 kW/374 PS abdecken. Damit sind Spitzengeschwindigkeiten zwischen 216 und 250 km/h möglich, teilt BMW mit. Den Verbrauch beziffern die Bayern mit bestenfalls 5,8 Litern für die Benziner (133 g/km CO2) oder 4,5 Litern (118 g/km) für die Diesel.

Nach der Premiere des Touring soll es Schlag auf Schlag weitergehen in der 3er-Familie: So plant BMW unter anderem wieder einen GT, ein Coupé und ein Cabrio, die dann allerdings wieder als 4er geführt werden.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Der Generationswechsel beim BMW 3er greift im Herbst auch auf den BMW 3er Touring über. Foto: Fabian Kirchbauer/BMW AG 3er BMW ab Herbst auch wieder als Kombi Wenn der neue 3er Kombi zu den Kunden rollt, stehen zunächst drei Benziner und drei Diesel in der Startaufstellung. Auch der Stauraum wächst mit dem Generationswechsel ein bisschen.
Für BMW eine Bank: Der neue 3er kommt im Frühjahr zunächst als Limousine in den Handel. Foto: Fabian Kirchbauer/BMW AG Neuer BMW 3er kommt im Frühjahr Im Frühjahr bringt BMW sein wichtigstes Modell neu auf den Markt. Die siebte Generation des 3ers soll noch dynamischer werden. Die Optik dagegen ändern die Bayern nur geringfügig - zumindest außen.
Gerade Familien mit vielen Kindern brauchen mehr Platz - welcher Autotyp wird den Bedürfnissen am besten gerecht? Foto: Silvia Marks Die Qual der Wahl beim Familienauto Geräumig, praktisch, sicher und nicht zu teuer. Familienautos sind die eierlegende Wollmilchsau. Sie müssen alles können, dabei am besten noch gut aussehen und bezahlbar sein. Die Auswahl ist groß.
Zweischneidiges Gefährt: Der sehr praktische und familientaugliche Hochdachkombi Citroën Berlingo bekommt als Gebrauchtwagen von ADAC und TÜV keine guten Noten. Foto: Citroën Praktischer Kummerkasten: Citroën Berlingo als Gebrauchter Egal ob als Lieferwagen oder Familienkutsche, der französische Hochdachkombi überzeugt mit seiner praktischen und familiären Ausstattung. Technisch jedoch hat der Berlingo weniger Qualitäten.