Der Wintringer Hof mit der historischen Wintringer Kapelle.

Landgasthaus Wintringer Hof

~ km Wintringer Hof 1, 66271 Kleinblittersdorf

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: Geschlossen
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: 17:00 - 23:00
Donnerstag: 17:00 - 23:00
Freitag: 15:00 - 23:00
Samstag: 11:30 - 23:00
Sonntag: 11:30 - 23:00

Auf dem Wintringer Hof in Kleinblittersdorf werden ein Restaurant, ein Gästehaus sowie ein Hofgarten betrieben. Der  Hof ist ein Projekt der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e.V.

Der Wintringer Hof eignet sich auch als Ort für Tagungen und Seminare, Firmenfeiern, Hochzeiten sowie Feiern und Events aller Art. Im Restaurant des Landgasthofes kann man eine feine Küche und saisonale Köstlichkeiten genießen. Das Landgasthaus Wintringer Hof liegt inmitten unberührter Natur – stadtnah und doch ländlich ruhig. In der einzigartige Atmosphäre des historischen Hofes  mit der Wintringer Kapelle kann man ungestört die Seele baumeln lassen. Die Außenterasse, der Hofgarten, ist vom Frühjahr bis zum Herbst geöffnet.

Das Landgasthaus ist ein BIOLAND-Partner-Betrieb: Hier werden nur Produkte aus 100% biologischem Anbau verarbeitet.

Die Lebenshilfe Obere Saar hat noch Werkstätten in Bübingen und Püttlingen sowie den Röthlinger Hof in Kleinblittersdorf.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (21654) Alle anzeigen
Einer Umfrage zufolge kauft jeder zweite Deutsche gelegentlich Bioprodukte, ein weiteres Viertel häufig. Foto: David-Wolfgang Ebener Jeder zweite Deutsche kauft gelegentlich Bioprodukte Ökolandbau und Biolebensmittel liegen bei den Deutschen weiter im Trend. Die Biofachmesse verzeichnet im 30. Jahr ihres Bestehens einen neuen Rekord an Ausstellern.
Wer sich auf Ökolandbau spezialisieren will, kann nach dem Studium am Traineeprogramm Ökolandbau teilnehmen. Das ist ein Programm initiiert im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Foto: Benjamin Brückner Arbeiten in der Bio-Branche Bioprodukte werden immer beliebter. Von der Landwirtschaft bis zum Handel: Fachkräfte werden entlang der ganzen Wertschöpfungskette gesucht. Gute Voraussetzungen für alle, die dort arbeiten möchten. Doch welche Berufswege gibt es? Und wie kommt man dort hinein?
Frisch, gesund und praktisch: Das verlangen Kunden häufig auch von Bioprodukten. Foto: Daniel Karmann Bio-Essen für Gestresste: «Fixgerichte» als Naturkost-Trend Bio auf dem Teller ist gefragt. Der Trend hat längst die Mitte der Gesellschaft erreicht. Wer heute Bio kauft, will nicht mehr unbedingt die Welt verändern - und schon gar nicht stundenlang Gemüse schnippeln.
Topinambur hat einen süßlichen und leicht nussigen Geschmack. Das Wurzelgemüse kommt etwa als Rohkost oder als Suppe auf den Tisch. Foto: Inga Kjer Topinambur ist vielseitiges Wurzelgemüse Heute kommt Topinambur auf den Tisch - wie bitte? Vielen ist das Wurzelgemüse nicht bekannt. In Deutschland wird es schon länger wieder verstärkt angebaut, nach Brancheneinschätzung wird es aber bei einem Nischenprodukt bleiben.