4 070 passende Berichte
Die energetische Modernisierung zahlt sich auch steuerlich aus. Der Steuervorteil gilt nicht nur für das Objekt, sondern ist auch personenbezogen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Steuervorteil gilt nicht nur für Objekt
Heute
Eine energetische Sanierung zahlt sich auch steuerlich aus. Die gute Nachricht: Das Bundesfinanzministerium hat die entsprechende Regelung jetzt steuerzahlerfreundlich ausgelegt.
Zum Themendienst-Bericht von Simone Andrea Mayer vom 18. Januar 2021: Thonet passt einen Möbelklassiker fürs Homeoffice an: Der Stahlrohrentwurf «S 43» von Mart Stam aus dem Jahr 1931 wird mit Rollen zum Bürostuhl «S 43 Atelier». Foto: Thonet/dpa-tmn Vier Wohntrends im Corona-Jahr 2021
Heute
Trends spiegeln Bedürfnisse, aber auch Sehnsüchte der Menschen wieder. Was wir jetzt zu Hause brauchen, ist Geborgenheit, ein Stück Natur und einen Schreibtisch. Das sind die Einrichtungstrends 2021.
Auch Daunen-Kleidung muss ab und an gewaschen werden. Am besten geht das mit Tennisbällen. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn Daunenjacke in der Waschmaschine richtig reinigen
18.01.2021
Daunenjacken halten bei Kälte schön warm. Im Winter werden sie deshalb oft getragen - und sollten daher auch regelmäßig gewaschen werden. Dafür müssen sie aber nicht zwangsläufig in die Reinigung.
Wenn es schneit, muss geräumt werden. Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, haftet für eventuelle Schäden. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Bei Eis und Schnee muss geräumt werden
18.01.2021
Der Winter hat inzwischen fast ganz Deutschland im Griff. Das bedeutet auch: Schnee und Eis müssen beseitigt werden. Das gilt nicht nur für Eigentümer, sondern manchmal auch für Mieter.
Digitale Möglichkeiten helfen Maklern und Interessenten. Mit verschiedenen Tools lassen sich Immobilien neu erfahren. Foto: Uwe Umstätter/Westend61/dpa-tmn Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?
18.01.2021
Bei Vermietung und Verkauf von Büroimmobilien gehören digitale Tools zum Standard. Sie setzen sich auch auf dem Wohnungsmarkt durch. Corona und neue Regeln für die Maklerprovision befördern den Trend.
Mit etwas Übung ist das Nachschärfen kein Problem. Dazu benutzt man üblicherweise einen Wetzstahl. Man kann aber auch ein manuelles oder elektrisches Schärfgerät verwenden, durch den das Messer mehrfach hindurchgezogen wird. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Klingen brauchen Schliff zum Scharfbleiben
18.01.2021
Wer Spaß in der Küche haben will, braucht scharfe Messer. Die nachzuschleifen ist kein Hexenwerk. Allerdings gibt es doch einiges zu beachten. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen.
Im Januar kostete Strom in Deutschland etwa 4 Prozent mehr als im Vorjahr. Foto: Jens Kalaene/ZB/dpa Strompreis befindet sich zum Jahresanfang auf Rekordhoch
15.01.2021
Der Strompreis kennt in Deutschland meist nur eine Richtung: Es geht nach oben. Bei den Tarifen in der Grundversorgung ist das auch zum Start ins Jahr 2021 so. Es geht aber auch günstiger.
Ein Kühlschrank verbraucht immer dann besonders viel Energie, wenn er geöffnet ist. Lagert man Lebensmittel beispielsweise auf dem Balkon, spart man Energie und Geld. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn Lebensmittel auf dem Balkon lagern
15.01.2021
Deutschland bibbert, die Temperaturen bewegen sich aktuell um den Nullpunkt. Und damit ist es draußen kälter als in vielen Kühlschränken. Das kann eine Gelegenheit sein, den Kühlschrank zu entlasten.
Stimmen die Bedingungen, kann der Hausbau auch im Winter fortgesetzt werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Ungedämmte Dachböden vor Schimmel schützen
14.01.2021
Sogar bei winterlichen Temperaturen lassen sich Häuser weiterbauen. Aber beim Ausbau des Innenraums muss gut und geregelt geheizt werden, sonst drohen Folgeschäden.
Sandra Lechleiter ist eine der wenigen Fischtierärzte in Deutschland. Als solche muss sie oft stundenlang im Auto sitzen und bekommt es dann mit Parasiten, Bakterien und Darmproblemen ihrer schuppigen Patienten zu tun. Foto: Uli Deck/dpa Wenn die Fischtierärztin gerufen wird
14.01.2021
Sandra Lechleiter gehört auch zu einer seltenen Spezies: Sie ist eine der wenigen Fischtierärzte in Deutschland. Als solche muss sie oft stundenlang im Auto sitzen und bekommt es dann mit Parasiten, Bakterien und Darmproblemen ihrer schuppigen Patienten zu tun.
1/100