So bleibt eine Kühlschrankdichtung länger funktionstüchtig

25.03.2019
Alle Geräte verlieren nach einer Weile ihre Leistungsfähigkeit. Bei einem Kühlschrank etwa bereitet irgendwann die Dichtung Probleme. Ein bisschen Babypuder kann da Wunder helfen.
Der Dichtungsgummi der Kühlschranktür bleibt länger funktionstüchtig, wenn man ihn mit etwas Babypuder einreibt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Der Dichtungsgummi der Kühlschranktür bleibt länger funktionstüchtig, wenn man ihn mit etwas Babypuder einreibt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin (dpa/tmn) - Die Dichtungsgummis der Kühlschranktür müssen geschmeidig und weich bleiben, damit sie ihre Arbeit erfüllen können. Sind sie brüchig, schließen nicht mehr bündig ab - und dann entweicht Kälte aus dem Kühlschrank.

Daher rät die Initiative «Zu gut für die Tonne!», den Gummi nach dem Putzen mit etwas Babypuder einzureiben. Das verlängert sein Leben. Man sollte die Dichtungsgummis genauso wie den Innenraum des Kühlschranks regelmäßig putzen. Dafür keinen Essigreiniger nehmen, denn der kann das Material beschädigen.

Die Initiative rät, im Schnitt alle vier Wochen den Kühlschrank innen auszuputzen. Keimfrei werde der Innenraum auch ohne aggressive Reiniger oder Desinfektionsmittel. Über 90 Prozent der Oberflächenkeime sowie Schmutz und Fett lassen sich mit einem frischen Putzlappen entfernen. In das warme Putzwasser kommt etwas milder Allzweckreiniger, Essig oder Spülmittel - ein Spritzer reicht. Bevor man den Kühlschrank wieder befüllt, sollte man den Innenraum trocken wischen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer nicht nur den Innenraum, sondern auch das Lüftungsgitter seines Kühlschranks regelmäßig reinigt, senkt damit den Stromverbrauch. Foto: Jens Wolf Verstaubte Lüftungsgitter am Kühlschrank erhöhen Strombedarf Kühlschränke können unnötig viel Strom verbrauchen - etwa wenn das Lüftungsgitter nicht regelmäßig gereinigt wird. Die Initiative Hausgeräte+ gibt Tipps, wie das am besten geht.
Wie oft sollte man eigentlich die Fenster im Jahr putzen? Profis raten alle zwei Monate dazu. Foto: Christin Klose Das bisschen Haushalt: Der Jahres-Putzplan 2017 Machen wir uns nichts vor: Keiner putzt gerne! Und es gibt so manches im Haushalt, was man möglichst lange vor sich herschiebt. Das Gardinenwaschen etwa. Oder das Entkalken der Armaturen. Wie wäre es dafür mit einem durchdachten Jahres-Putzplan?
Wenn der Staub schon in den Lüftungsgittern des Kühlschranks klebt, hilft ein kleiner Pinsel. Foto: Franziska Gabbert Lüftungsgitter am Kühlschrank zweimal pro Jahr abstauben Die Stromrechnung wird oft nicht durch Offensichtliches in die Höhe getrieben. Zum Beispiel verbrauchen vermeintlich energieeffiziente Kühl- und Gefriergeräte mehr Strom als nötig, wenn ihre Lüftungsschlitze auf der Rückseite verstaubt sind.
Ein tropfender Wasserhahn kann ziemlich nerven. An einer Reparatur führt meist kein Weg vorbei. Foto: Andrea Warnecke Tropfender Wasserhahn: So funktioniert die Reparatur Tropft der Wasserhahn, hilft meist nur eine Reparatur. Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich das selbst machen. Unter Umständen muss aber auch der Fachmann ran.