Sigrid Luck-Lutter Bauelemente

~ km Ringstr. 6, 66459 Kirkel-Limbach
Auf einen Blick: Sigrid Luck-Lutter Bauelemente finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Kirkel, Ringstr. 6. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Sigrid Luck-Lutter Bauelemente eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Fenster / Rollladen / Türen / Insektenschutz.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06841982723.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (144) Alle anzeigen
Un drin: Ältere Rollläden lassen sich oft leicht aufbekommen - ein Kinderspiel für viele Einbrecher. Foto: Florian Schuh Hürde für Einbrecher: Rollläden gegen Hochschieben sichern Der Schutz vor Einbrechern setzt an vielen Stellen des Hauses an. Fenster und Türen sind die Einfallstore. Nachts sind sie eigentlich besser geschützt - denn Rollläden stellen oft eine weitere Hürde dar. Doch das gilt nicht für alle Modelle.
Der Paravent namens Brick Screen von Eileen Gray besteht aus einem Edelstahlgerüst und Paneelen mit Klavierlack. Foto: Classicon Nicht nur praktisch, sondern schön: Die neuen Raumteiler Mal erfüllen Raumteiler eher dekorative Zwecke, mal reduzieren sie Lärm. Und sie definieren verschiedene Wohn- oder Arbeitsbereiche. Paravents sind Alleskönner, die ein Comeback erfahren, seitdem offene Grundrisse in Privathäusern und Bürobauten beliebter werden.
Der Trend geht zum Wellnessgarten. Dabei wird die gesamte Gartenlandschaft auf Erholung und Entspannung ausgerichtet - etwa mit Schwimmingpool und kleiner Sauna. Foto: KLAFS GmbH Schwitzen bei Minusgraden: Sauna-Paradies im Garten Früher versteckten viele ihre Sauna im Keller. Doch mittlerweile bekommt sie immer öfter einen Ehrenplatz im Garten. Ganze Wellness-Bereiche entstehen so auf Privatgrundstücken. Bei der Planung und dem Bau müssen Sauna-Fans aber einiges beachten.
Bei der Tisch-Kollektion Hub vom Designer Yves Béhar kann sich der Kunde sein Möbel hinsichtlich Größe, Form, Farbe und Material beliebig selbst gestalten. Foto: Tylko/Mikkel Mortensen Jeder ist Designer: Möbelunternehmen setzen auf Open Design Junge Designer wollen ihren Möbelkäufern alle Optionen geben: Statt ihnen ein komplett fertiges Produkt zu liefern, geben sie ihnen eher Gestaltungsideen oder Setzkästen. Der Verbraucher baut sich daraus das für ihn perfekte Möbel oder Wohnaccessoire zusammen.