Säger & Co. GmbH Innenausbau

~ km Heideweg 1, 66453 Gersheim-Herbitzheim
Durch langjährige Erfahrung hat sich die Säger & Co. GmbH auf die Fertigung moderner und individueller Einrichtungen spezialisiert. Als traditionsreiches Familienunternehmen in der dritten Generation, steht für die Firma Eigenverantwortung und hohe Qualifikation ihrer Mitarbeiter, modernste Fertigungstechnik und persönliches Engagement an oberster Stelle.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (2920) Alle anzeigen
Viele Häuser verkaufen sich zunächst nicht so gut. Es kann sich daher auszahlen, das Haus optisch nochmal aufzuwerten und so Interessenten zu überzeugen. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn Fantasie anregen: So verkaufen sich Häuser an Interessenten Die Eltern ziehen ins Seniorenheim - jetzt soll ihr altes Haus verkauft werden. Häufig macht es nicht den besten Eindruck: Die Möbel sind dunkel, die Räume klein, alles ist ein wenig verwohnt. Aber es gibt Tricks, die Wirkung zu verbessern.
Eine Mini-Bar in der Sofalehne: Der Hersteller Blum präsentiert auf der Messe Interzum Auszüge, die im kleinen Wohnraum dafür sorgen, dass jeder Quadratzentimeter Stauraum ausgenutzt werden kann. Foto: Koelnmesse Gmbh Einrichtungsideen von der Interzum Auf der Messe Interzum in Köln bekommt man eine Vorstellung von den Möbeln von morgen. Die Innovationen stehen weit vor den Entwürfen schicker Tische oder funktionaler Regale. Sie punkten mit ihren Fähigkeiten.
Cornelia Drees bittet die Teilnehmer einer sogenannten tiergestützten Intervention im Ella-Ehlers-Haus der AWO in Bremen in einen Stuhlkreis und stellt ihnen dann die Tiere vor. Zu manchen Teilnehmern finden die Tiere besonders schnell Vertrauen. Dieses Huhn hat es sich auf Kopf einer älteren Dame bequem gemacht. Foto: Ingo Wagner/dpa-tmn Huhn, Katze und Co.: Tiere als Co-Therapeuten Als Co-Therapeuten beim Menschen haben sich Tiere längst etabliert. Pferd, Hund oder Katze können kleinen wie großen Patienten helfen, zum Beispiel Angststörungen oder Depressionen zu überwinden.
In einer 3D-Raumdesigner-App - wie dieser von Kare - lassen sich die per Kamerabild in die eigenen vier Wände projizierten Möbel auch drehen, verrücken und mit anderen Objekten kombinieren. Foto: Franziska Gabbert Augmented Reality holt virtuelle Sofas ins Zimmer Die Hürde beim Online-Shopping von Möbeln ist die Vorstellungskraft: Wie wirkt der Tisch von der Webseite wohl zu Hause? Ist das Sofa nicht zu wuchtig für mein Wohnzimmer? Apps auf dem Smartphone sind eine Lösung: Sie projizieren ein Foto der Möbel ins reale Zimmer.