Mousepad und Schreibtisch-Unterlage fürs Homeoffice basteln

17.04.2020
Nach Wochen im Homeoffice zeigen sich auch die kleinen Mängel der improvisierten Arbeitsstätte: Haben Sie eigentlich ein Mousepad oder eine Schreibtisch-Unterlage zu Hause?
Eine schicke Unterlage lässt sich schnell aus dem Acrylglas eines Bilderrahmens und etwas Geschenkpapier basteln. Foto: tesa/DIY Academy/dpa-tmn
Eine schicke Unterlage lässt sich schnell aus dem Acrylglas eines Bilderrahmens und etwas Geschenkpapier basteln. Foto: tesa/DIY Academy/dpa-tmn

Köln (dpa/tmn) - Die Maus kratzt über den Esstisch, der wasserfeste Stift hinterlässt Striche: Das Homeoffice geht an die Möbel. Eine Schreibtisch-Unterlage und ein Mousepad lassen sich aber einfach basteln. Wie das geht, zeigt die DIY Academy in Köln:

Material: Ein alter oder extra gekaufter Bilderrahmen mit Acrylglas, Geschenkpapier nach Wahl, durchsichtiges Klebeband und - wer das zufällig zu Hause hat - ein Gewebeklebeband in passender Farbe.

Größere Bilderrahmen werden zur Schreibtisch-Unterlage, kleinere zum Mousepad. Verwendet werden dabei das Glas und die Rückwand des Rahmens.

So geht's: Das Geschenkpapier auf das aus dem Rahmen herausgenommene Acrylglas zuschneiden - plus fünf Zentimeter an allen Seiten dazugeben.

Die Rückwand des Bilderrahmens nun mittig auf die Rückseite des zugeschnittenen Papiers legen, die Überstände einschlagen und mit Klebeband fixieren. Am besten beginnt man hier mit den Längsseiten, faltet erst danach die Ecken und dann die Seitenkanten ein.

Dieser Teil kommt nun bündig auf das Acrylglas. Die DIY Academy rät, dafür ein farblich passendes Gewebeband zu nehmen und überlappend auf die Längsseiten zu kleben. Wer so ein Band nicht zu Hause hat oder dieses auf es die Schnelle nicht kaufen kann, kann die beiden Teile zum Beispiel auch mit durchsichtigem Klebeband aneinander befestigen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Eine Holzplatte mit verschiedenen Behältern und Ablagen für die Wand sorgt für Ordnung auf dem Schreibtisch. Foto: Tesa/DIY Academy /dpa-tmn Schreibtisch-Utensilien an der Wand aufbewahren Für weniger Chaos im Homeoffice lassen sich einige Gegenstände vom Schreibtisch auch an die Wand bringen - an eine Holzplatte mit aufgeklebten Aufbewahrungsbehältern.
Von der Kaffee- bis zur Geschirrspülmaschine: In Corona-Zeiten zahlt es sich besonders aus, zu Hause auf einen niedrigen Stromverbrauch zu achten. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn So können Sie zu Hause Strom sparen Viele Menschen sind derzeit viel zu Hause. Klar, dass da manche Haushaltsgeräte häufiger laufen - etwa der Geschirrspüler oder die Kaffeemaschine. Wie Verbraucher ihren Stromverbrauch reduzieren.
Eine Mietwohnung ist eigentlich kein Büro. Allerdings dürfen Mieter auch zu Hause arbeiten - in gewissen Grenzen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Wann der Vermieter die Arbeit genehmigen muss Wohnungen sind in der Regel zum wohnen da und nicht zum Arbeiten. Doch die Corona-Pandemie hat viele Beschäftigte ins Homeoffice verbannt. Was ist erlaubt?
So herum und nicht wie üblich anders: Der Schreibtisch namens Student Desk von Carl Hansen & Søn lässt sich auch zum Esstisch zweckentfremden. Foto: Carl Hansen & Søn/dpa-tmn Schöner arbeiten am Schreibtisch Der Küchentisch als Arbeitsplatz ist nicht das Wahre - vor allem, wenn man häufiger zu Hause arbeitet. Wie wäre es deshalb mit einem neuen Schreibtisch für das Homeoffice?