Krames Putz-Stuck und Malerarbeiten

Krames Putz-Stuck-Estrich

~ km Obere Schulstr. 12, 54472 Kommen
Auf einen Blick: Krames Putz-Stuck-Estrich finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Kommen, Obere Schulstr. 12. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Krames Putz-Stuck-Estrich eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Stukkateure, Gipser, Verputzer, Wärmedämmung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0653693130. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.krames-putz.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (3057) Alle anzeigen
Alte Häuser sind schön. Aber sie haben auch einige Mängel. Nicht in jedem Fall kann ein Mieter dabei eine Mietminderung geltend machen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Da werden Mieter hellhörig Hohe Decken, Holzfußböden, große Fenster - alte Wohnhäuser sind oft behaglich. Allerdings stecken in Altbauten die Tücken im Detail. Knarrende Dielen oder zugige Fenster sind aber oft kein Mangel. In manchen Fällen können Mieter aber trotzdem Nachbesserung verlangen.
Beim Hauskauf muss der Verkäufer nicht von selbst über den Versicherungsstatus informieren. Foto: Daniel Karmann Verkäufer muss gekündigte Gebäudeversicherung nicht angeben Starkregen, Stürme, Hagel: Unwetter können an Immobilien große Schäden anrichten. In der Regel zahlt dann die Gebäudeversicherung. Wer ein Haus kauft, sollte nachfragen, ob es wirklich versichert ist.
Wann die Fenster öffnen, wann schließen? Bei großer Hitze im Sommer raten Experten dazu, nur unter bestimmten Bedingungen zu lüften. Foto: Christin Klose Wann sollte man lüften - und wann nicht? Die Hitzewelle rollt an - da können Mieter in ihrer Wohnung schnell ins Schwitzen kommen. Was sollten sie tun, damit ihre vier Wände nicht zur Sauna werden? Und dürfen sie die Miete mindern, wenn es in der Wohnung nicht mehr auszuhalten ist?
Ein Schlag daneben und schon ist es passiert - Handverletzungen treten bei Heimwerkern besonders häufig auf. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Wie Heimwerker-Verletzungen richtig verarztet werden Do it yourself ist angesagt. Heimwerker trauen sich vieles zu und nutzen auch Profi-Werkzeuge. Doch wer nicht aufpasst, kann sich verletzen. Dann kommt es darauf an, dass Wunden und Schrammen schnell und gut versorgt werden.