Innopha Handels-GmbH

~ km Walther-Nothelfer-Str. 7, 66687 Wadern

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 00:00 - 23:59
Dienstag: 00:00 - 23:59
Mittwoch: 00:00 - 23:59
Donnerstag: 00:00 - 23:59
Freitag: 00:00 - 23:59
Samstag: 00:00 - 23:59
Sonntag: 00:00 - 23:59
Jetzt geöffnet (bis 23:59 Uhr)
Ein zertifiziertes Handels- und Herstellungsunternehmen, das folgende Tätigkeitsbereiche umfasst: Lieferung von Rohstoffen für Lebensmittel, Futtermittel und Pflegeprodukten. Lohnproduktion und –abfüllung im Bereich Futter- und Pflegemittel für Tiere mit dem Schwerpunkt Pferd.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (1008) Alle anzeigen
Immer mehr Heimtiergeschäfte bieten spezielles Allergikerfutter für Hunde an - mit Straußen- oder Kängurufleisch. Foto: Daniel Karmann «Dem Wahnsinn nahe» - Hunde mit Fleischallergie Ein Hund, der allergisch auf Fleisch ist? So kurios es klingt - selten ist das nicht. Immer häufiger vermuten Tierbesitzer bei ihren Vierbeinern Allergien und Unverträglichkeiten. Der Markt für teures Spezialfutter wächst.
Es hat ihr immer geschmeckt - trotzdem kann eine Katze plötzlich allergisch auf ihr Futter reagieren. Foto: Markus Scholz Entzündungen und Durchfall: Futtermittelallergie bei Katzen Auch bei Katzen können bestimmte Stoffe Allergien und damit verbundene Beschwerden auslösen. Halter sollten mit den Tieren unbedingt zum Arzt gehen. Oft hilft es, über eine spezielle Diät für die kleinen Vierbeiner nachzudenken.
Jessica Schütz hat ihre beiden Shetlandponys vor sechs Jahren aus dem Tierheim geholt. Foto: Sabine Maurer Tragische Schicksale: Pferderettung genau überlegen In Deutschland gibt es viele Pferde, die von ihren Besitzern nicht mehr gehalten werden können oder wollen. Wer ein solches Pferd bei sich aufnehmen will, sollte es sich gut überlegen. Zwar ist der Kaufpreis meist niedrig, es gibt aber meist einen Haken.
Jessica Schütz hat ihre beiden Shetlandponys vor sechs Jahren aus dem Tierheim geholt. Foto: Sabine Maurer Tragische Schicksale: Pferderettung genau überlegen In Deutschland gibt es viele Pferde, die von ihren Besitzern nicht mehr gehalten werden können oder wollen. Wer ein solches Pferd bei sich aufnehmen will, sollte es sich gut überlegen. Zwar ist der Kaufpreis meist niedrig, es gibt aber meist einen Haken.