Ingo Magar Fliesenlegerei

~ km Lothringer Str. 56, 66780 Rehlingen-Siersburg-Hemmersdorf
Auf einen Blick: Ingo Magar Fliesenlegerei finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Rehlingen-Siersburg, Lothringer Str. 56. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Ingo Magar Fliesenlegerei eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Fußboden-, Fliesen- und Plattenleger, Estrich.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06833894990.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (4)
Uwe Breining ~ km In den Spitzen 15, 66780 Rehlingen-Siersburg
Weides GmbH ~ km Am Eichertswald 4, 66780 Rehlingen-Siersburg
Wolfgang Weides ~ km Am Kohlwald 68, 66780 Rehlingen-Siersburg
Passende Berichte (1173) Alle anzeigen
Die bunten Zementfliesen von Paola Navone sind ein Hingucker in jedem Raum. Foto: Bisazza Cementiles designed Paola Navone Bunt gemusterte Zementfliesen erleben Comeback Mit der Zeit wird manches Luxusprodukt zur Massenware - oder umgekehrt. Zementfliesen wurden etwa einst verwendet, um wertvollere Materialien günstig zu imitieren. Heute entdecken Kreative und Architekten den Baustoff wieder - als exklusives Designprodukt.
Eine Trittschalldämmung unter dem künftigen Bodenbelag hilft, die Geräuschkulisse im Haus zu verringern. Foto: Kai Remmers Endlich Ruhe - Was eine Trittschalldämmung kann Hört es sich so an, als stampfen, klopfen und hämmern die Nachbarn von oben, heißt das nicht, dass sie das auch tun. Unter Umständen klingt es nur so laut, weil der Schallschutz des Fußbodens nicht ausreicht. Gerade in gut wärmegedämmten älteren Häuser kann das sein.
Wenn die einzelnen Arbeiten und Gewerke beim Bau des Traumhauses gut ineinander verzahnt werden, lässt sich womöglich die Bauzeit kurz halten. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn So geht der Hausbau möglichst zügig voran Ein Hausbau muss langfristig geplant sein: Bauherren müssen auch aus Kostengründen früh planen können, wann sie ihre aktuelle Wohnung kündigen. Oft aber verzögern sich Bauarbeiten - was aber nur teils an den Firmen liegt. Nicht selten sind die Bauherren selbst schuld.
Wer den Schutt auf seinem Baucontainer trennt, kann sparen und tut auch der Umwelt etwas Gutes. Foto: Kai Remmers Bauschutt trennen spart bares Geld Wer auf der Baustelle Bauschutt trennt, spart. Aber selbst Bauherren, denen das zu lästig ist, dürfen nicht einfach alles in einen Container werfen. Gefährliche Schadstoffe müssen getrennt werden. Dazu gehören seit kurzem auch Dämmstoffe aus Styropor.