Günstige Allzweckreiniger überzeugen im Test

29.10.2020
Allzweckreiniger sollen groben Schmutz auf Oberflächen und Böden beseitigen - und dabei die Umwelt nicht allzu sehr belasten. Ob das funktioniert, hat die Zeitschrift «Öko-Test» untersucht.
Allzweckreiniger sollen Schmutz entfernen, dabei aber die Umwelt nicht allzu stark belasten. Klappt das? «Öko-Test» hat es untersucht. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Allzweckreiniger sollen Schmutz entfernen, dabei aber die Umwelt nicht allzu stark belasten. Klappt das? «Öko-Test» hat es untersucht. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Sie sind die Alleskönner unter den Putzmitteln: Allzweckreiniger. Schmutz auf Böden und Oberflächen sollen sie problemlos beseitigen - und dabei am besten die Umwelt nicht allzu stark belasten. Die Zeitschrift « Öko-Test» hat das in ihrer aktuellen Ausgabe (11/2020) untersucht.

23 Allzweckreiniger haben die Experten getestet. Und fünf Putzmittel sind eine «sehr gute» Wahl. Dabei handelt es sich um die Eigenmarken von Dm («Denk mit Allzweckreiniger Limetten-Zauber»),Edeka/Netto («Respekt Allzweckreiniger Sommertraum»),Kaufland («K-Classic Allesreiniger Lemon Fresh»),Penny («Blik Allzweck Reiniger Konzentrat Citrus») und Rewe («Ja! Allzweck-Reiniger Lemon»). «Öko-Test» urteilt: «Sie enthalten ihrem Zweck angemessene Inhaltsstoffe und zeigten im Praxistest eine stabile Leistung bei verschiedenen Arten von Schmutz.»

15 weitere Allzweckreiniger bewegen sich im Mittelfeld zwischen «gut» und »ausreichend». Drei Putzmittel fielen im Test mit «mangelhaft» und «ungenügend» durch.

© dpa-infocom, dpa:201028-99-113779/2

Öko-Test


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Braucht man sie alle? Nein, finden Experten. Es reichen für die meisten Zwecke im Haus drei Reiniger aus. Foto: Kai Remmers Drei Reiniger reichen: Welche Putzmittel wirklich nötig sind Nur drei Putzmittel reichen nach Ansicht von Haushalts- und Umweltexperten für den Wochenputz im Haushalt. Und all die hartnäckigen Flecken? Mit ein wenig Kraftaufwand und dem richtigen Putztuch sind die leicht entfernt.
Welches Mittel ist für das Putzen der Toilette das richtige? Ihre Reinigungswirkung wird oft durch starke Säuren erreicht. Foto: Christina Sabrowsky Tipps zum Putzen der Toilette Die schlechte Nachricht vorweg: Wöchentliches Putzen der Toilette reicht nicht. Profis raten zum täglichen Bürsten, so haben Kalk und Urinstein keine Chance. Dafür reicht meist schon eine Minute.
Wie oft sollte man eigentlich die Fenster im Jahr putzen? Profis raten alle zwei Monate dazu. Foto: Christin Klose Das bisschen Haushalt: Der Jahres-Putzplan 2017 Machen wir uns nichts vor: Keiner putzt gerne! Und es gibt so manches im Haushalt, was man möglichst lange vor sich herschiebt. Das Gardinenwaschen etwa. Oder das Entkalken der Armaturen. Wie wäre es dafür mit einem durchdachten Jahres-Putzplan?
Gerade das Reinigen der Fenster gehört für viele zum typischen Frühjahrsputz. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn So gelingt der Frühjahrsputz zum Winterende Hilfe, die Sonne scheint wieder! Zum Frühlingsbeginn zeigt sie, dass im langen Winter mit Regen und Schnee die Fenster dreckig geworden sind und sich auf Schränken eine dicke Staubschicht abgelegt hat. Es ist Zeit für einen gründlichen Frühjahrsputz.