Dunstabzüge im Kochfeld brauchen mehr Leistung als Hauben

03.07.2019
Dunstabzugshaube oder doch Kochfeldabzug - der Dunstabzug nach unten ist der Trend schlechthin bei der Küchenplanung. Optisch nimmt die Variante deutlich weniger Platz in Anspruch, aber was können die unsichtbaren Dunstabzüge?
Wird ein Kochfeldabzug im Umluftbetrieb genutzt, empfiehlt sich der Einbau eines zusätzlichen Luftkanalsystems im Unterschrank - das beugt Feuchteschäden etwa an Möbeln vor. Foto: AMK
Wird ein Kochfeldabzug im Umluftbetrieb genutzt, empfiehlt sich der Einbau eines zusätzlichen Luftkanalsystems im Unterschrank - das beugt Feuchteschäden etwa an Möbeln vor. Foto: AMK

Mannheim (dpa/tmn) - Längst saugen Dunstabzüge in der Küche die Kochschwaden nicht mehr nur nach oben. Kochfeldabzüge ziehen sie nach unten ab - entgegen physikalischer Gesetze.

Deshalb benötigen diese Downdraftsysteme eine mindestens doppelt so hohe Lüfterleistung als Hauben an der Wand oder Decke, die Dämpfe nach oben ziehen. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche in Mannheim hin.

Wie bei anderen Dunstabzügen besteht bei Downdraftsystemen die Wahl zwischen Umluft- und Abluftbetrieb. Wer auf Umluft setzt, sollte sich ein zusätzliches, geschlossenes Luftkanalsystem im Küchenunterschrank einbauen lassen, raten die Experten. Darüber wird die gefilterte Luft gezielt aus dem Sockelbereich herausgeführt. Das beugt Feuchteschäden an Möbeln, Wänden und Böden vor.

Während Abluftsysteme Feuchtigkeit und Gerüche nach draußen leiten, filtern Umluftsysteme die abgesaugte Luft und blasen sie in die Küche zurück. Nachteil von Umluft: Fett und Gerüche werden beseitigt, nicht aber die Feuchtigkeit - sie bleibt. Darum sollte es hier immer noch ein Fenster oder eine andere Möglichkeit zum Lüften geben. Vorteil: Im Winter bleibt warme Raumluft in der Küche - das spart Energie.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Schickes Designerteil statt reiner Gebrauchsgegenstand: Dunstabzugshauben haben sich in den letzten Jahren zum Hingucker in der Küche gemausert. Foto: AMK Design und Effizienz - Kriterien für die Dunstabzugshaube Wer hat früher schon die Dunstabzugshaube bemerkt? In neuen Küchen sind sie nun aber oft der große Hingucker. Denn aus den zweckmäßigen Geräten sind Designerstücke geworden. Doch neben der Optik zählen vor allem die inneren Werte.
Der integrierte Dunstabzug des Induktionskochfeldes der Serie 8 von Bosch sitzt in der Mitte zwischen den Herdfeldern. Foto: Robert Bosch Hausgeräte Wo liegt die Zukunft bei Dunstabzügen? Eine Neuheit der Küchengerätehersteller sind im Moment in den Herd integrierte Dunstabzüge. Auch auf der Möbelmesse IMM in Köln preisen die Firmen diese sogenannten Downdraft-Systeme an. Stirbt damit die klassische Abzugshaube über dem Herd? Die Antwort lautet: nein.
Wohin mit dem Küchendunst? Wenn es in der Küche schon eine Lüftungsanlage gibt, sollte man den Dunstabzug mit Umluft und nicht mit Abluft betreiben. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Kombination schwierig: Dunstabzugshaube und Lüftungsanlage Kochdünste und Bratgerüche: Auf Dauer will sie keiner in der Küche haben. Mit Dunstabzugshaube oder Lüftungsanlage wird man die dicke Luft wieder los. Kombinieren lassen sich beide Techniken aber nicht ohne Weiteres.
Experten empfehlen, für Arbeitsflächen und Geschirr getrennte Putzklappen zu verwenden. Foto: Mohssen Assanimoghaddam Hygiene-Tipps von Putzlappen bis Essensresten Damit sich in der Küche keine Keime bilden und vermehren, ist Hygiene sehr wichtig. Ein paar Tipps vom richtigen Einsatz von Putzlappen, über die Arbeit mit einem Dunstabzug bis zum Umgang mit Essensresten.