Ausgehöhlten Kürbis als Vase nutzen

21.10.2019
Viele Dekorationen zu Halloween sind gruselig - und kitschig. Es gibt aber auch stilvolle Möglichkeiten, den Kürbis einzusetzen. Eine Idee haben Gartenexperten.
Hingucker an Halloween: Ein ausgehöhlter Kürbis lässt sich gut als Vase für Blumen nutzen. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn
Hingucker an Halloween: Ein ausgehöhlter Kürbis lässt sich gut als Vase für Blumen nutzen. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Bonn (dpa/tmn) - Schnittblumen in einem herbstlichen Arrangement machen sich gut in einem ausgehöhlten Kürbis als Blumenvase. Der Zentralverband Gartenbau rät zu den Sorten 'Quintale', 'Big Max' und 'Atlantic Giant' für diesen Zweck.

Der Kürbis wird so weit ausgehöhlt, dass eine Vase darin Platz findet und nicht von außen zu erkennen ist.

Die Experten raten, für diese Dekoration für den Herbst und zu Halloween (31. Oktober) Schnittblumen mit Blüten in Gelb, Orange und Rot zu nutzen. Das sind etwa Chrysanthemen, Dahlien, Gerbera, Schafgarben und Sonnenblumen. Dazu passen verzweigte Äste wie vom Korkenzieherhasel (Corylus avellana).

Pflanzen-Kampage Natürlich schöne Augenblicke des Zentralverbands Gartenbau


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Bereit für Halloween sind gut ausgereifte Kürbisse, wenn ihre Ranken absterben. Foto: Ingo Wagner Ranken des Kürbis sterben: Es ist Zeit für die Ernte Zum schaurigen Halloween-Fest gehört das Grinsegesicht im ausgehöhlten Kürbis selbstverständlich dazu. Wer das Gewächs selbst ernten will, sollte auf bestimmte Reifezeichen achten.
Je mehr Zeit der Kürbis zum Wachsen hat, um so größer und schmackhafter wird er. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Kürbisse vor den ersten Bodenfrösten ernten Herbstzeit ist Kürbiszeit. Besonders im Oktober werden Kürbisse nicht nur in der Küche zu finden sein, sondern dienen auch als Halloween-Deko. Wer ein besonders großes Exemplar züchten will, sollte nicht zu früh ernten.
Selbst wenn das erste Chaos und die vielen Umzugskartons mal weggeräumt sind, stellt sich bei vielen noch nicht direkt das Zuhausegefühl in der neuen Wohnung ein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Wie eine neue Wohnung zum gemütlichen Nest wird Alles ist neu und schön, und doch fühlt es sich nicht passend an: Nach einem Umzug fehlt oft noch lange das Gefühl von Nestwärme im neuen Haus. Wohnexpertin Tina Schneider-Rading rät, erst mal alle Wände weiß zu lassen - bis sich das Gefühl einstellt.
Eine einfache, aber wirkungsvolle Idee für die Teller der Gäste zum Osterfrühstück: Heitmann Deco zieht ein Band mit einer Schleife um gefärbte Eier. Foto: Heitmann Deco/dpa-tmn Mit Liebe zum Detail: Ideen für die Oster-Dekoration Ostern - für viele Menschen ist das ein Anlass, das Haus zu dekorieren. Im Trend sind natürliche Wohnaccessoires. Beim Arrangieren geht es vor allem um die Details.