Auf Flachdächern Abflüsse kontrollieren und reinigen

22.08.2019
Flachdächer benötigen viel Kontrolle und Pflege. Auf was man besonders achten sollte, damit das Haus keinen Schaden nimmt:
Ein Flachdach mit verfärbten Bewuchs. Foto: Jens Kalaene/Illustration
Ein Flachdach mit verfärbten Bewuchs. Foto: Jens Kalaene/Illustration

Berlin (dpa/tmn) - Bei Häusern mit Flachdach ist es wichtig, regelmäßig die Abflüsse auf dem Dach zu reinigen. Das gilt insbesondere, wenn Bäume in der Nähe des Hauses stehen. Darauf macht der Verband Privater Bauherren (VPB) aufmerksam.

Denn abgeworfene Blüten, Blätter oder Nadeln können unter anderem die Leitungen verstopfen. Setzt sich etwa der Ablauf am tiefsten Punkt des Daches zu, kann sich das Wasser auf dem Dach aufstauen.

Im schlimmsten Fall bahnt sich das Wasser andere Wege und kann Schäden am Haus verursachen. Auch nach starken Regenfällen raten die Experten, den Abfluss zu kontrollieren und gegebenenfalls zu säubern.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer sein Flachdach begrünen will, muss bei der Planung eine geeignete Tragfähigkeit berücksichtigen. Foto: Frank Rumpenhorst Flachdächer sind meist nicht flach - Tipps zur Planung Wenn die örtlichen Bebauungspläne es zulassen, wählen viele Bauherren inzwischen ein Flachdach. Der Vorteil liegt auf der Hand: Darauf kann es eine Terrasse geben, einen Dachgarten, sogar ein Swimmingpool lässt sich hoch oben installieren.
Im Dachgeschoss kann zusätzliche Wohnfläche entstehen. Der Ausbau eines Rohlings birgt aber viele Fallen. Foto: Soeren Stache/dpa/dpa-tmn Wohnen im Dachgeschoss: Beim Ausbau lauern viele Fallen In vielen Städten werden Dachböden von Mehrfamilienhäusern im Rohbauzustand verkauft. Doch beim Ausbau lauern zahlreiche Fallen - im Zweifelsfall kann es richtig teuer werden.
In der Regenrinne sammeln sich häufig Sand, Laub und Nadeln. Hier ist eine Reinigung besonders wichtig. Foto: Andrea Warnecke Wenn rote Ziegeln grün sind: Eine Dachreinigung ist nötig Der Wind fegt über die Ziegel, Schnee lagert sich schwer darauf ab, heftiger Regen donnert darauf - das Dach macht viel mit, insbesondere im Herbst und Winter. Daher ist im Frühjahr Zeit für eine Überprüfung.
Dicke weiße Schneebretter auf dem Dach können Schäden am Haus verursachen. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn Wann Schnee auf dem Hausdach zur Gefahr werden kann Erst ist es grau in grau, plötzlich ist alles weiß - im Winter kommen die Schneemassen manchmal mit Wucht über Nacht. Dann sind viele verunsichert und fragen sich: Wie viel davon hält mein Hausdach aus? Und was ist mit meiner Solaranlage unter der weißen Decke?