Armaturen reagieren auf Säure empfindlich

21.09.2020
Kalkablagerungen an Badezimmerarmaturen sind unansehnlich. Wie und womit entfernt man sie am besten?
An Armaturen und Haushaltsgeräten lagert sich oft Kalk ab. Foto: picture alliance / dpa-tmn
An Armaturen und Haushaltsgeräten lagert sich oft Kalk ab. Foto: picture alliance / dpa-tmn

Köln (dpa/tmn) - Kalkränder in der Spüle sehen hässlich aus und sind zudem oft hartnäckig. Am besten rückt man ihnen mit Säure zu Leibe. Aber Vorsicht: Armaturen etwa reagieren darauf sehr sensibel.

Am besten informiert man sich zuvor, ob das Material Säure aushält, rät Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW).

So ist bei Wasserhahn, Duschkopf und Co. Vorsicht mit Essigsäure geboten, weil sie die Materialien angreifen kann. Auch ein Marmorbecken darf man nicht mit Säure reinigen. Denn Marmor besteht wie Kalk aus Calciumcarbonat - die Säure würde die Oberfläche beschädigen.

Bei einer Edelstahl- oder Fragranit-Spüle kann man auf einen säurehaltigen Badreiniger zurückgreifen. Idealerweise vermeidet man Kalkflecken, indem man direkt nach dem Spülen mit einem Tuch oder Lappen das Spritzwasser im Becken aufwischt.

© dpa-infocom, dpa:200918-99-614804/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Baufinanzierung sollte nicht zu knapp geplant werden. Das kann Käufern bei der Anschlussfinanzierung auf die Füße fallen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Baudarlehen in unsicheren Zeiten Normalerweise achtet jeder Kreditnehmer auf niedrige Zinsen. In der aktuellen Situation sind sie jedoch nur ein Aspekt, den angehende Immobilienbesitzer berücksichtigen sollten.
Vor einer Versteigerung, gibt es meist mehrere Besichtigungstermine. Interessenten sollten sich hier einen Eindruck von der Immobilie verschaffen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Zum ersten, zum zweiten - Immobilienkauf per Auktion Zum ersten, zum zweiten, 250.000 Euro für Nummer 10 - und schon hat die Wohnung einen neuen Eigentümer. Im engen Markt sind Immobilienauktionen eine Möglichkeit, abseits der üblichen Pfade ein gutes Objekt zu ergattern. Was es dabei zu beachten gibt.
Auf der Suche nach der passenden Immobilie kommt es nicht allein auf die Lage an. Auch Kriterien wie Infrastruktur, Lebensqualität und Arbeit spielen eine Rolle. Foto: Wolfram Steinberg/dpa/dpa-tmn Lila-Lage: Auf der Suche nach dem passenden Zuhause Lage, Lage und nochmals Lage. So hieß lange Zeit das wichtigste Kriterium bei der Auswahl einer Immobilie. Profis ziehen manchmal ein Scoringmodell heran, das den allgemeinen Begriff Lage stärker differenziert. Wie gute Lage dabei aussieht? Lila.
Wer eine Immobilie kauft oder mietet, hat ein Anrecht, den Energieausweis des Gebäudes zu sehen. Foto: Franziska Gabbert Je grüner, desto sparsamer: Was der Energieausweis verrät Im Prinzip soll es einfach sein: Die Heizkosten in Häusern im grünen Bereich des Energieausweises sind geringer, im roten Bereich sind die Kosten höher. Und doch verwirren die Inhalte des Dokuments viele. Das liegt daran, dass es verschiedene Ausweisvarianten gibt.