Wie ein Riechtraining bei Geruchsstörungen hilft

14.01.2022
Wer unter Geruchsstörungen leidet, kann seine Nase mithilfe von ätherischen Ölen trainieren und so den Genesungsprozess ankurbeln. Experten verraten, wie man wieder den richtigen Riecher bekommt.
Wer Gerüche nach einer Infektion nicht mehr normal wahrnehmen kann, sollte den Geruchssinn trainieren. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/Illustration
Wer Gerüche nach einer Infektion nicht mehr normal wahrnehmen kann, sollte den Geruchssinn trainieren. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/Illustration

Hannover (dpa/tmn) - Geruchsstörungen sind spätestens seit der Corona-Pandemie in aller Munde. Nicht selten treten sie nach einer Infektion der oberen Atemwege auf. Bei einer Parosmie - so der medizinische Fachbegriff - werden Gerüche auf einmal ganz anders wahrgenommen. In diesem Fall kann ein Riechtraining helfen, rät die Apothekerkammer Niedersachsen.

Für Betroffene können gerade länger anhaltende Störungen des Geruchssinns sehr belastend sein. Nach einer Abklärung durch den HNO-Arzt steht einem Geruchstraining nichts mehr im Wege.

Was passiert bei einem Riechtraining?

Das Riechorgan wird regelmäßig mit verschiedenen Gerüchen stimuliert und dadurch die Erholung beschleunigt. Die Nase erholt sich so zwei- bis dreimal schneller. Die Apothekerkammer Niedersachsen empfiehlt dafür reine ätherische Öle ohne Zusatzstoffe, die sich, gerade am Anfang, am besten stark voneinander unterscheiden. Dafür eignen sich zum Beispiel Düfte wie Rose, Zitrone, Gewürznelke und Eukalyptus.

Und so läuft das Geruchstraining ab:

• Morgens und abends für je 15 Minuten abwechselnd an den genannten Ölen riechen und dazwischen jeweils Pausen einlegen.

• Am besten das Training im Stehen oder in aufrechter Sitzhaltung absolvieren, während man ruhig und gleichmäßig ein- und ausatmet.

• Die Düfte nacheinander für vier bis fünf Sekunden unter ein Nasenloch halten und das andere von außen zudrücken. Den Vorgang zwei bis viermal wiederholen, dann wird gewechselt.

• Während man sich auf die Düfte fokussiert, kann es Sinn machen, sich Fragen zu stellen. Zum Beispiel, wie intensiv man den Geruch wahrnimmt, ob der Geruch genau zu erkennen ist oder welche Erinnerung oder Emotion sich mit dem Geruch verbinden lässt.

© dpa-infocom, dpa:220114-99-712534/3

Apothekerkammer Niedersachsen


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Einer Studie zufolge leiden viele Covid-19-Patienten auch noch viele Wochen nach der Infektion unter einem eingeschränktem Geruchssinn. Foto: picture alliance / Angelika Warmuth/dpa Geruchssinn häufiger bei mildem Covid-Verlauf eingeschränkt Riechstörungen oder ein kompletter Verlust des Geruchssinns sind ein typisches Merkmal einer Corona-Infektion. Einer Analyse zufolge sind gerade Menschen mit mildem Covid-19 stark betroffen. Woran liegt das?
Die Riech- und Schmeckstörung bei Covid-19-Patienten kann monatelang anhalten. Foto: Christoph Soeder/dpa Riech- und Schmeckstörung durch Corona kann lange andauern Viele Corona-Patienten klagen über den Verlust ihres Geruchs- und Geschmackssinns. Nach mehr als einem Jahr Pandemie wissen Mediziner mittlerweile mehr über das Symptom, das monatelang andauern kann. Ein Experte rät zum sogenannten Riechtraining.
Viele Menschen mit Parkinson haben einen gestörten Geruchssinn - das Symptom zeigt sich oft schon in einem frühen Krankheitsstadium. Foto: Alexander Heinl/dpa/dpa-tmn Geruchsstörungen können auf Parkinson hindeuten Zittern, steife Muskeln und verlangsamte Bewegungen gelten als typische Symptome für Parkinson. Doch im frühen Stadium kann sich die Erkrankung auf andere Art und Weise bemerkbar machen.
Long-Covid-Syndrome nennt man anhaltende Spätfolgen einer Covid-19-Infektion. Dazu zählen etwa Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Schmerzen in Muskeln und Gelenken. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Was Betroffene mit Long Covid tun können Die Wissenschaft weiß schon viel über das Coronavirus und was die Infektion im Körper auslösen kann. Auch Spätfolgen sind möglich. Wer davon betroffen ist, findet spezielle Beratungsangebote.