6 067 passende Berichte
Im vergangenem Jahr lag der Anteil derer, die im Krankenhaus starben bei 46 Prozent. Meist entspricht das nicht dem Wunsch der Patienten. Foto: Fabian Sommer/dpa Warum viele sterben, wo sie nicht sterben wollen
09.12.2019
Fast niemand will es, aber jedem zweiten passiert es doch. Viele Menschen sterben dort, wo sie nicht sterben möchten: Im Krankenhaus. Die Gründe sind vielfältig.
Bis Ende November 2019 gab das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit bereits 183 Warnungen für Lebensmittel heraus. Im Gesamtjahr 2018 waren es 186 Fälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa Zahl staatlicher Lebensmittelwarnungen vor Rekordhoch
09.12.2019
Wurst-Skandal, Gammelfleisch und Milchrückrufe - Verbraucher werden immer häufiger vor dem Verzehr bestimmter Lebensmittel gewarnt. Welche Erklärung gibt es dafür?
Der Flachbildschirm an der Decke, der sonst für Ablenkung sorgt, interessiert Linus nicht. Er lässt sich von Peppi bespaßen. Foto: Fabian Sommer/dpa Beistand auf vier Pfoten nimmt die Angst beim Zahnarzt
09.12.2019
Angst vorm Zahnarzt? Manchmal hilft dann Hypnose. In Berlin gibt es aber auch Doc Peppi. Der hat vier Pfoten und sorgt mit echtem Hundeblick für Ablenkung. Hilft das?
Die winterlichen Sommerrollen sind mit Spitz- und Rotkohl sowie Lachs-Streifen, Möhren- und Mangostiften gefüllt. Foto: Ariane Bille/BVEO/dpa-tmn Spitzkohl-Rouladen klappen ohne Vorkochen
09.12.2019
Er schmeckt ein bisschen nach Wirsing und Blumenkohl, mit einem Hauch Nuss: Der Spitzkohl vereint gleich mehrere Geschmäcker. Er lässt sich vielseitig zubereiten, etwa als winterliche Sommerrollen.
Geschmack und Konsistenz der Plätzchen leiden nicht, wenn man Dinkelmehl statt Weizenmehl verwendet. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn Dinkel und Roh-Rohrzucker werten Plätzchen auf
09.12.2019
Was wäre Weihnachten ohne Leckereien? Das gewöhnliche Weizenmehl und der Kristallzucker darin sind jedoch mehr Tradition als Notwendigkeit. Denn die Zutaten lassen sich ganz leicht ersetzen.
Arbeiten beide Elternteile in Vollzeit, ist die Belastung im Alltag hoch. Der Stress kann gesundheitliche Folgen haben. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa Viele Eltern leiden unter Dauerstress
09.12.2019
Die kleine Tochter will trotz eisiger Temperaturen ihre Mütze nicht aufsetzen, der zwölfjährige Sohn nur zocken: Mütter und Väter reibt der Alltag zwischen Familie und Beruf häufig auf. Was ist zu tun, damit die Gesundheit nicht auf der Strecke bleibt?
Beim paritätischen Wechselmodell bekommt nur einer der Sorgeberechtigten Kindergeld. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Kindergeld geht aus Kontinuitätsgründen an Mutter
06.12.2019
Wenn ein Kind im Wechselmodell betreut wird, geht das Kindergeld trotzdem immer nur an einen Elternteil. Wer die Hortkosten trägt, ist dabei nicht entscheidend, zeigt ein aktuelles Urteil.
Für welche Hilfsmittel die Krankenkasse die Kosten übernehmen muss, hängt oft vom Einzelfall ab. Für Menschen mit Weglauftendenz kann unter Umständen auch eine GPS-Notfalluhr verschrieben werden. Foto: Emily Wabitsch/dpa Bewegungsfreiheit ist bei Down-Syndrom Kassenleistung
06.12.2019
Menschen mit geistiger Behinderung haben ein Recht auf gesellschaftliche Teilhabe. Doch welche Mittel sind dafür zulässig - und was dürfen sie kosten? Darum gibt es immer wieder Streit vor Gericht.
Erzieherinnen verteilen das Mittagessen. Foto: Patrick Seeger/dpa Das Kind schmeißt immer wieder den Teller runter - was tun?
06.12.2019
Das Kind sitzt am Tisch in seinem Hochstuhl und schmeißt ständig Teller oder Löffel auf den Boden. Vielleicht ist es ja nur eine Phase, aber Eltern treibt es oft in den Wahnsinn. Was tun?
Angehörigen steht ein kostenloser Pflegekurs zu, in dem Pflegeprofis ihr Wissen vermitteln. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn/dpa Kostenloser Pflegekurs kann Angehörige unterstützen
06.12.2019
Wenn man weiß wie, geht vieles leichter: Das gilt auch bei der Pflege Angehöriger. Mit den richtigen Handgriffen kann man eine Person etwa leichter in einen Rollstuhl heben - dazu gibt es Kurse.
1/100