6 784 passende Berichte
Bisher werden Tests in der Regel nur bei einem konkreten Infektionsverdacht durchgeführt. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv Corona-Tests für Schulen, Kitas und Pflegeheime geplant
Heute
Bisher werden vor allem Menschen auf das Sars-CoV2-Virus getestet, die Symptome haben. Nach dem Willen des Bundesgesundheitsministeriums könnte sich dies in Zukunft ändern.
Eltern fühlen sich mit ihren Problemen allein gelassen. Zudem schätzen sie ihre Kinder als zufriedener ein als sich selbst. Foto: Peter Kneffel/dpa Eltern halten Kinder für zufriedener als sich selbst
Heute
Kein geregelter Kita- oder Schulbetrieb, Homeoffice und Kontaktbeschränkungen: Die Folgen von Corona stellen den Alltag vieler Familien auf eine harte Probe. Wie bewerten Eltern diese Zeit?
Mutter und Tochter dürfen sich natürlich nah sein - allgemein sollte man bei Treffen mit Freunden oder Verwandten allerdings an die Abstands- und Hygieneregeln denken. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn Tipps für Besuche und Treffen an Pfingsten
Heute
Auch wenn die Regeln in jedem Bundesland etwas anders sind: Vielerorts dürfen sich Freunde und Verwandte treffen - doch bei aller Wiedersehensfreude sollte man weiterhin achtsam sein.
Pikant und rein pflanzlich: Wer mal was anderes als Wurst auf seinem Brötchen haben möchte, kann zu Gemüse-Aufstrichen greifen. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn Veggie-Aufstriche überzeugen im Test geschmacklich
Heute
Sie sind die Alternative zu Streichwurst und Salami: Veggie-Aufstriche. Geschmacklich gibt es an ihnen wenig auszusetzen. Im Test weisen einige aber zu viel Nickel und Blei auf.
Statt mit Rindfleisch gibt es die Suppe auch mit Hühnchen - bekannt als Pho Ga. Foto: Simi Leistner/asiastreetfood.com/dpa-tmn So gelingt die Kultsuppe aus Vietnam
Heute
Die Reisnudelsuppe Pho aus Vietnam ist eine der bekanntesten Suppen der Welt. Sie liegt im Trend, denn sie steht für leichte Ernährung. Pho selbst zu kochen, verlangt Zeit und Geduld, doch lohnt sich.
Der Weg zu einer Psychotherapie beginnt mit einer Sprechstunde - hier wird der Bedarf des Betroffenen abgeklärt. Mitunter erfolgt auch schon eine erste Diagnose. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Der mitunter steinige Weg zur Psychotherapie
Heute
Psychische Störungen brauchen eine gute Therapie. Doch das ist für gesetzlich Krankenversicherte leichter gesagt als getan. Denn die Plätze sind rar - und der Ablauf nicht leicht zu durchblicken.
Ein Läusekamm hat extrem eng aneinanderliegende Zinken - somit rutschen die kleinen Parasiten nicht durch, wenn man die Haare nach ihnen durchsucht. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn Was bei Kopfläusen zu tun ist
Heute
Kopfläuse sorgen bei vielen für Ekel. Dabei haben sie nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Um die Parasiten zu erkennen, reicht ein einfacher Test. Sie loszuwerden, kann hingegen länger dauern.
Irgendwann schmeckt es ihnen: Zucchini, Möhren und anderes Gemüse sollten Kinder immer wieder vorgesetzt bekommen. Foto: Bodo Marks/dpa-tmn Tipps für die frühkindliche Esserziehung
Heute
Für die Gesundheit und das spätere Gewicht ihrer Kinder können Eltern schon sehr früh die Weichen stellen. Denn auch beim Thema Essen sind sie Vorbilder. Worauf kommt es da besonders an?
Manchmal reicht ein kleiner Stupser: Wer sich die Laufschuhe schon bereit gelegt hat, setzt die geplante Jogging-Runde eher in die Tat um. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Mit kleinen Stupsern die Psyche austricksen
Heute
Natürlich wollen wir für unseren Körper nur das Beste. Das Wissen darüber, was einem gut tut, ist das eine. Die Umsetzung ist das andere. Man kann sich aber selbst auf die Sprünge helfen.
Welchen Anteil haben Kinder an der Verbreitung von Corona? Auf diese Frage liefert die Wissenschaft noch keine verlässliche Antwort. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa Die Rolle der Kinder bei der Übertragung des Virus
26.05.2020
Wie schön wäre es doch, wenn man auf wissenschaftlicher Basis sagen könnte: Es ist sicher, dass Kinder kaum zur Verbreitung des Coronavirus beitragen. Doch die Daten geben das nicht her.
1/100