Oriplast Krayer GmbH

~ km Hermannstr. 150, 66538 Neunkirchen-Innenstadt
Die mehrfach zertifizierte Oriplast Krayer GmbH bietet eine breite Produktpalette u.a. aus den Bereichen Wunddrainage- und Thoraxdrainage-Systeme, intra- und postoperative Autotransfusion, Silikon-Drainage, Pleurapunktion sowie Anaesthesiebedarf und Hygiene an.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (4)
DN Nephrologie Service GmbH ~ km In der Vogelsbach 1, 66540 Neunkirchen-Wiebelskirchen
Passende Berichte (5488) Alle anzeigen
Es gibt Menschen, die andauernd auf die Toilette müssen. So peinlich ihnen das Problem sein mag - sie sollten unbedingt mit einem Arzt darüber sprechen. Foto: Inga Kjer/dpa-tmn Ventil der Seele: Was gegen eine nervöse Blase hilft Sie meldet sich in den unpassendsten Momenten - und Menschen mit Reizblase haben deshalb manchmal Angst, aus dem Haus zu gehen. Dabei lässt sich die nervöse Blase behandeln - mit speziellem Training, Entspannungstechniken oder Biofeedback.
Fast jede dritte Schwangere in Deutschland entbindet heute per Kaiserschnitt. Das ist zu viel, sagen viele Experten. Foto: Mascha Brichta Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt Bettruhe, nichts zu essen, dann auch noch Abführmittel. Und große Risiken bei der nächsten Schwangerschaft. Ein Kaiserschnitt war früher mit vielen Risiken verbunden. Das ist heute anders - ganz harmlos ist der Eingriff aber nicht.
Das Bundesernährungsministerium will Anfang 2019 eine Strategie für eine gesündere Ernährung umsetzen. Erfrischungsgetränke sollen dann etwa weniger Zucker enthalten. Foto: Monika Skolimowska Bürger sollen gesünder essen Ernährungsministerin Klöckner sagt der Volkskrankheit Übergewicht den Kampf an - will dabei aber weder Konsumenten noch Lebensmittelbranche vergrätzen. Nun liegt eine Strategie vor für die Zukunft von Tiefkühlpizza und Limo.
Angesichts der Schließungen von Geburtshilfe-Stationen in Deutschland hat der Deutsche Hebammenverband ein Umsteuern gefordert. Foto: Daniel Karmann Viele Kreißsäle schließen - Wird Kinderkriegen zum Problem? Wegen des Kostendrucks verabschieden sich immer mehr Krankenhäuser von ihren Geburtshilfe-Stationen. Den verbliebenen Kliniken fehlen oft Hebammen und Gynäkologen. Der Hebammenverband schlägt Alarm.