Naturheilkundezentrum Saarlouis Inh. Herr Michel Frisch

~ km Kaiser-Friedrich-Ring 30, 66740 Saarlouis
Auf einen Blick: Naturheilkundezentrum Saarlouis Inh. Herr Michel Frisch finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarlouis, Kaiser-Friedrich-Ring 30. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Naturheilkundezentrum Saarlouis Inh. Herr Michel Frisch eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Naturheilkunde.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068314870449. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.michelfrisch.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (5966) Alle anzeigen
Manche Arzneien sind in Deutschland immer schwerer zu bekommen, selbst bei Standardmitteln bleiben oft die Regale in den Apotheken leer. Foto: Hans-Jürgen Wiedl/zb/dpa Lieferengpässe bei Medikamenten nehmen zu Ibuprofen, Schilddrüsenmittel oder Blutdrucksenker - bei manchen Arzneien bleiben immer wieder die Regale in Apotheken leer. Ein Grund sind komplexe Lieferketten auf dem Weltmarkt. Apotheker warnen vor Nachteilen für Patienten.
Die kleine Sofia beobachtet auf dem Arm von Mutter Mary Holzapfel ihre Umgebung. Das Mädchen kam viel zu früh zur Welt. Foto: Roland Weihrauch/dpa Sofia startete mit nur 265 Gramm Bei ihrer Geburt wog die kleine Sofia nur wenig mehr als ein Päckchen Butter. Elf Monate ist das her. Längst hat sie sich ins Leben gekämpft. Ihre Ärztinnen sind zufrieden, ihre Eltern überglücklich - und ein bisschen müde.
Wenn Kinder per WhatsApp bedrohliche Kettenbriefe bekommen, sollten Eltern mit ihnen sehr einfühlsam über das Thema sprechen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Hilfe, mein Kind bekommt gruselige Kettenbriefe aufs Handy! Wenn Kinder im Messenger Nachrichten mit Gruselfiguren und Kettenbriefe mit Drohungen erhalten, ist das für sie schwer verdaulich. Dann ist Löschen wichtig - aber auch Reden und Regeln.
Krankenkassen bewilligen Hilfsmittel wie Rollatoren oft nicht auf Anhieb. Versicherte können in dem Fall Widerspruch einlegen. Foto: Christoph Schmidt/dpa Beim Streit um Hilfsmittel nicht vorschnell aufgeben Einen Rollator oder einen Duschhocker müssen Pflegebedürftige nicht selbst bezahlen. Das ist schön, bedeutet aber viel Papierkrieg. Denn mitunter gibt es die gewünschte Hilfe erst im zweiten Anlauf.