Fritz Meguin Heilpraktiker

~ km Pater-Nilles-Str. 9, 66780 Rehlingen-Siersburg-Hemmersdorf
Auf einen Blick: Fritz Meguin Heilpraktiker finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Rehlingen-Siersburg, Pater-Nilles-Str. 9. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Fritz Meguin Heilpraktiker eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Alternative Medizin, Heilpraktiker, Homöopathen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06833534.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (2)
Silke Heitz Heilpraktikerin ~ km Graf-Siegebert-Str. 33, 66780 Rehlingen-Siersburg
Passende Berichte (3628) Alle anzeigen
Viele Großmütter übernehmen die Betreuung ihrer Enkel. Doch ein Versicherungsschutz für Kinder besteht nur bei staatlich organisierten Tagespflegepersonen. Das bekräftigte nun das Bundessozialgericht. Foto: Marc Tirl Oma gilt nicht als «geeignete Tagespflegeperson» Ein kleiner Junge unter Obhut seiner Oma fällt in einen Pool und ist danach schwerbehindert. Die Großmutter will, dass die gesetzliche Unfallkasse für die Folgen aufkommt. Nach langem Rechtsstreit spricht das Bundessozialgericht nun ein Urteil.
Ist die Knorpelschicht des Kniegelenks durch Verschleiß zerstört, wird oft ein künstliches Gelenk eingesetzt. Foto: Felix Kästle Mehr künstliche Kniegelenke für jüngere Patienten Immer mehr künstliche Kniegelenke werden eingesetzt - laut Studie auch bei Jüngeren unter 60 Jahren. Medizinisch erklärbar sei der Trend nicht - eher finanziell. Wird zu schnell operiert? Chirurgen sagen: Der Patient wünscht es. Aus den Kliniken kommt Kritik.
Himbeeren lassen sich gut einfrieren. Damit die empfindlichen Früchte nicht zusammenkleben, sollte man sie zunächst einzeln kühl stellen. Foto: Franziska Gabbert So werden Himbeeren beim Einfrieren nicht zum Klumpen Wer selbst eingefrorene Himbeeren verwenden möchte, hat oft das Problem, dass die Früchte zu einem großen Klumpen geworden sind. Dies lässt sich mit minimalem Mehraufwand verhindern.
Um Brustkrebs rechtzeitig zu erkennen, bieten Krankenkassen Frauen zwischen 50 und 69 Jahren kostenlos ein Mammographie-Screening an. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Reicht Mammografie-Screening aus? Zur Früherkennung von Brustkrebs unterziehen sich viele Frauen zwischen 50 und 69 Jahren einem Mammographie-Screening. Doch ist auf diese Methode wirklich Verlass?