Dr. med. Christine Gassert Dirk Drumm Dr. med. Stefan Leibrock

~ km Bahnhofstr. 63, 66869 Kusel
Auf einen Blick: Dr. med. Christine Gassert Dirk Drumm Dr. med. Stefan Leibrock finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Kusel, Bahnhofstr. 63. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Dr. med. Christine Gassert Dirk Drumm Dr. med. Stefan Leibrock eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Sonstige Ärzte.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 063815411.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (2285) Alle anzeigen
Geht bei der Zahn-Operation etwas schief, muss das bewiesen werden. Foto: Maurizio Gambarini/dpa Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung hilfreich, um den Fall zu klären. Aber was gilt, wenn diese Lücken hat?
Aus den Kernen einer Tomate lässt sich eine würzige Soße machen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Aus Tomatenkernen wird eine würzige Soße Tomatenkerne werden bei der Zubereitung von Tomaten meist ignoriert. Dabei lässt sich aus dem Innenleben des Gemüses unkompliziert eine leckere Soße zaubern.
Um ihren Bedarf an Eiweißen und Vitaminen zu decken, greifen viele Freizeitsportler zu speziellen Nährstoffpräparaten. Erforderlich sind diese in den meisten Fällen jedoch nicht. Foto: Britta Pedersen/dpa Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine Beim Sport wird der Körper meist mehr beansprucht als im Alltag. Da liegt der Gedanke nahe, dass ihm auch mehr Vitamine zugeführt werden müssen. Sollten Freizeitsportler also zu Ergänzungsmitteln greifen?
Warum nicht mal ins Naturhistorische Museum gehen? Da sehen und hören Senioren mal etwas Anderes. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa Die eigene Lethargie durchbrechen Täglich grüßt das Murmeltier. Wenn Senioren jeden Tag das gleiche tun und sozusagen schon im eigenen Saft schmoren, dann brauchen sie dringend Abwechslung. Das muss keine große Sache sein.