Den Kreislauf bei Hitze in Schwung bringen

26.06.2020
Wenn es heiß ist, kann es schnell Probleme mit dem Kreislauf geben - mit manchmal ernsten Folgen. Darum sollte man bei ersten Anzeichen schnell gegensteuern.
Gerade bei Hitze wichtig: Trinken, und zwar ausreichende Mengen und gleichmäßig über den Tag verteilt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Gerade bei Hitze wichtig: Trinken, und zwar ausreichende Mengen und gleichmäßig über den Tag verteilt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Die Sommerhitze kann den Kreislauf absacken lassen. Das liegt daran, dass sich bei hohen Temperaturen die Blutgefäße weiten, damit der Körper besser Wärme abgeben kann – dadurch sinkt der Blutdruck, wie die Landesapothekerkammer Hessen erläutert.

Mögliche Folgen davon können Schwindel, Unwohlsein, Kopfschmerzen bis hin zum Hitzschlag sein. Was tun?

Schnell und effektiv helfe ein kalter Lappen, den man sich auf eine Seite des Halses legt. Das rege die Blutdruckfühler an, der Blutdruck steige wieder, so die Experten.

Auch die Beine hoch zu lagern bringt den Kreislauf wieder auf Trab. Das Gleiche gilt den Angaben nach für leichte, salzige Snacks.

Generell ist es wichtig, ausreichend und vor allem auch gleichmäßig zu trinken. Am besten bekommt man gar nicht erst Durst, denn das ist schon ein Anzeichen für Flüssigkeitsmangel. Empfohlen sind mindestens 1,5 Liter am Tag, bei großer Hitze entsprechend mehr - idealerweise Wasser, Saftschorlen oder ungesüßter Tee.

© dpa-infocom, dpa:200626-99-576641/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Bei Hitze gilt: viel trinken und im Schatten bleiben. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Was schützt wirklich vor der Hitze? Packt die Badehose ein, lasst die Rollos runter: Auf einige Teile Deuthscland rollt die nächste Hitzewelle zu. Temperaturen von bis zu 40 Grad laden ein zum Plantschen in Freibädern und Seen - die Hitze kann aber auch gefährlich sein.
Die Maß Bier sollte man bei Hitze besser mit Bedacht trinken. Sonst steigt sie sehr schnell zu Kopf. Foto: Peter Kneffel Alkohol wirkt bei Hitze schneller Das kühle Bier im Biergarten gehört für manche zum Sommer wie Sonnenmilch oder Mückenstiche. Bei Hitze sollte man es mit dem Alkoholkonsum jedoch nicht übertreiben. Sonst drohen gesundheitliche Probleme.
Beim Blutdruckmessen liegt das Augenmerk meist auf Bluthochdruck. Aber auch zu niedrig sollte er nicht sein. Foto: Monique Wüstenhagen Schwung trotz niedrigem Blutdruck Ein zu niedriger Blutdruck kann lästig sein, ist aber in vielen Fällen unbedenklich. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich untersuchen lassen. Denn hinter Hypotonie kann auch eine Störung der Schilddrüse oder eine Herzmuskelschwäche stecken.
Schon der Duft von Kaffee wirkt auf viele anregend - das Trinken erst recht. Wer es nicht übertreibt, schadet seiner Gesundheit mit dem Genuss von Kaffee auch nicht. Foto: Nicolas Armer Muntermacher: Kaffee ist gesünder als man denkt Für viele ist Kaffeetrinken Genuss pur. Doch das braun-schwarze Getränk hat das Image, gesundheitsschädigend zu sein. Das stimmt aber so nicht. Ein moderater Konsum von Kaffee kann sich sogar günstig auf bestimmte Krankheitsbilder auswirken.