Walter Gerling Riesling-Weingut , Gästehaus

~ km Hüwel 5, 54539 Ürzig
Auf einen Blick: Walter Gerling Riesling-Weingut , Gästehaus finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Ürzig, Hüwel 5. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Walter Gerling Riesling-Weingut , Gästehaus eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Wein / Schaumwein.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 065322153. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.weingut-gerlach.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (62) Alle anzeigen
Passende Berichte (896) Alle anzeigen
Ein Spritzer Zitronensaft im Kochwasser sorgt dafür, dass weißer Spargel weiß bleibt. Foto: Kai Remmers So behält Spargel seine Farbe beim Kochen Jetzt beginnt die Spargelzeit. Ob klassisch, mit Sauce Hollandaise oder im Salat, das heimische Königsgemüse ist sehr vielseitig. Ein paar Tipps, wie das Edelgemüse richtig gegart wird:
Brennende Holzkohle gibt in den Augen vieler Grillfans dem Fleisch erst das richtige Aroma. Die glühenden Kohlen belasten durch Feinstaub und Ruß aber auch die Atemluft. Foto: Monique Wüstenhagen Umweltbundesamt: Feinstaub durch Holzkohle bedenken Grillen ist ein Vergnügen. Damit einem Feinstaub in der Luft und Aluminium im Steak nicht die Laune verderben, sollten Grillmeister folgende Ratschläge des Umweltbundesamtes beherzigen.
Die als Heilkraut bekannte Brennnessel eignet sich auch als Gemüsebeilage zu Fleisch oder Fisch. Foto: Mascha Brichta Brennnesseln eignen sich als Beilage zu Fleisch oder Fisch Als Heilpflanze wirkt Brennnessel als Tee oder Saft gegen allerlei Beschwerden. Aber auch in der Küche lässt sich das gesunde Wildkraut vielseitig verwenden.
Mit einer neuen Verordnung sollen Bio-Lebensmittel in der EU künftig strenger kontrolliert werden. Foto: Daniel Karmann Schärfere EU-Regeln für Bio-Lebensmittel verabschiedet Der Hunger auf Bio-Produkte wächst. Die EU will diese Lebensmittel noch strenger kontrollieren. Auch Öko-Bauern sollen in die Pflicht genommen werden und ihre Produkte vor Pestiziden vom konventionellen Nachbarhof schützen. Das kommt nicht bei allen gut an.