Rezept für Blitz-Pizza mit Lachsröschen

22.09.2021
Mit dem Ziel, Essensreste kreativ zu verwerten, hat Food-Bloggerin Doreen Hassek ein kleines Kunstwerk gezaubert. Dafür braucht es nur ein paar Handgriffe - das Gemälde sieht zum Anbeißen aus.
Kreativer Pizza-Belag: Mit roten Zwiebelstreifen, Rucola und Dill sowie Lachs- und Zucchini-Röschen entsteht im Handumdrehen eine Blumenwiese zum Essen. Foto: Doreen Hassek/hauptstadtkueche.blogspot.com/dpa-tmn
Kreativer Pizza-Belag: Mit roten Zwiebelstreifen, Rucola und Dill sowie Lachs- und Zucchini-Röschen entsteht im Handumdrehen eine Blumenwiese zum Essen. Foto: Doreen Hassek/hauptstadtkueche.blogspot.com/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Mit Essen spielt man nicht! Stimmt, das mag ich auch überhaupt nicht leiden. Ich finde, man sollte immer respektvoll mit Lebensmitteln umgehen, egal ob es sich um Tiere handelt oder Pflanzen. Da hat sich jemand viel Mühe gemacht, um dieses Lebensmittel für mich zu erzeugen und mir zur Verfügung zu stellen.

Deswegen versuche ich auch, so wenig Lebensmittel wie möglich wegzuwerfen und Reste immer zu verwerten. Mein heutiges Rezept eignet sich ausgezeichnet dafür. Und warum sollte man nicht auch mal kreativ werden? Und ein Bild mit Essen gestalten, so wie meine Blitz-Pizza mit Lachs. Eine Pizza wie eine kleine runde Leinwand mit einer köstlichen Blumenwiese zum vernaschen und genießen.

Zutaten für 6 kleine Pizzen:

6 Tortillas, 1 Packung Frischkäse natur, 4 TL Meerrettich, 1 kleine Zucchini, Rucola, frischen Dill, rosa Pfeffer, 200 g geräucherter Lachs, Parmesan, 3 rote Zwiebeln

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Frischkäse mit dem Meerrettich verrühren und die Tortilla Fladen damit bestreichen. Nun mit dem Sparschäler dünne Streifen von der Zucchini abschälen, zu kleinen Röschen drehen und auf der Pizza verteilen. Ein Streifen bildet den Stiel für die große Blume.

2. Dafür die rote Zwiebel in schmale Streifen schneiden und blütenförmig um die Zucchiniröschen verteilen. Einige gehackte rosa Pfefferkörner über alles streuen und für 6 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen.

3. Anschließend rausnehmen, den Lachs ebenfalls zu Rosen drehen und auf der Pizza anrichten. Genau wie den Rucola als Wiese und den Dill als Blätter der Blumen. Mit dem Sparschäler etwas von dem Parmesan abschneiden und ebenfalls über der Pizza verteilen.

4. Und nun die Blumenwiese-Pizza zuerst mit den Augen genießen, um sie sich dann schmecken zu lassen. Guten Appetit!

Mehr Rezepte auch unter: https://hauptstadtkueche.blogspot.com

© dpa-infocom, dpa:210921-99-300648/4

Blog Hauptstadtküche


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Sind schnell gerollt: Parmaschinkenscheiben, gefüllt mit Ricotta, Rucola und Pinienkernen. Foto: Julia Uehren/loeffelgenuss.de/dpa-tmn Gefüllte Parmaschinkenröllchen Food-Bloggerin Julia Uehren hat ihr Improvisationstalent unter Beweis gestellt und aus ein paar einfachen Zutaten ein köstliches Mitbringsel gezaubert. Das Rezept will sie uns nicht vorenthalten.
Die Sellerieschnitzel werden in heißem Fett von beiden Seiten goldbraun angebraten. Foto: Julia Uehren/www.loeffelgenuss.de/dpa-tmn Sellerie-Parmesan-Schnitzel mit Kräuterdip und Salat Beim Übergang der Jahreszeiten kommt es für Food-Bloggerin Julia Uehren auf die richtige Mischung von Sommer- und Herbstsalaten an. Die richtige Würze bringt die Rückkehr von Wurzelgemüse mit.
Ein herzhafter Aufstrich, der nicht viele Kalorien hat: Für die Thunfischcreme werden unter anderem Thunfisch, Kapern, Tomaten und Lauchzwiebeln vermischt. Foto: dekoreenberlin.blogspot.de Leichte Thunfischcreme Wer Thunfisch mag, kann zu Hause einen leckeren Aufstrich kreieren. Dafür braucht man lediglich einige wenige Zusatzprodukte. Wie es gemacht wird, erklärt eine Expertin.
Die Füllung ist bei diesen Tortillas der Clou: Gemüse- und Tomatenstücke treffen auf Linsen, scharfe Möhren und cremigen Joghurt. Foto: Manfred Zimmer/herrgruenkocht.de/dpa-tmn Rezept für Tortillas mit Linsen und Chili-Möhren Treffen heiß und kalt aufeinander, erzeugt das eine spannende Dynamik. Food-Blogger Manfred Zimmer kombiniert zu diesem Zweck lauwarme Tortillas mit Gemüse, würzigen Linsen und kühlem Joghurt.