Lebensmittel nach Verbrauchsdatum nicht mehr essen

05.03.2019
Auf der einen Packung steht «mindestens haltbar bis» und auf der anderen «zu verbrauchen bis». Welche Lebensmittel müssen wie gekennzeichnet sein, und was darf man noch essen?
Wegwerfen oder essen? Ein überschrittenes Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Grund für den Müll. Beim Verbrauchsdatum hingegen sieht es anders aus. Foto: Jens Kalaene
Wegwerfen oder essen? Ein überschrittenes Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Grund für den Müll. Beim Verbrauchsdatum hingegen sieht es anders aus. Foto: Jens Kalaene

München (dpa/tmn) - Ist das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen, sind Lebensmittel meistens noch genießbar. Anders sieht es beim Verbrauchsdatum aus: Ist das überschritten, darf die Ware weder verkauft noch verzehrt werden. Es droht eine Gesundheitsgefährdung, warnt die Verbraucherzentrale Bayern.

Statt «Mindestens haltbar bis» steht beim Verbrauchsdatum die Überschrift «zu verbrauchen bis», kombiniert mit dem jeweiligen Stichtag oder dem Hinweis, wo er zu finden ist. Dazu kommt eine Beschreibung, wie das Lebensmittel aufzubewahren ist. Die empfohlene Kühltemperatur etwa sollten Verbraucher unbedingt einhalten.

Verpflichtend ist ein Verbrauchsdatum für frisches Geflügelfleisch und für Vorzugsmilch. Häufig findet es sich auch bei Hackfleisch, Feinkostsalaten, geräuchertem Fisch und bereits geschnittenen Salaten.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum von Lebensmitteln überschritten ist, werfen die meisten Verbraucher sie in die Mülltonne. Foto: Marius Becker dpa Umfrage: Abgelaufenes Essen wird oft sofort weggeschmissen Viele Lebensmittel landen unangetastet in der Mülltonne. Das geschieht häufig, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist. Was dieses eigentlich besagt, weiß laut einer Umfrage nur ein geringer Prozentsatz der Verbraucher.
Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Verfallsdatum. Ob beispielsweise ein Joghurt noch gut ist, erkennen Verbraucher auch am Geruch. Foto: Andrea Warnecke Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist überschritten - und schon landet das Lebensmittel in der Tonne. Eine gigantische Verschwendung, denn vieles kann man noch essen. Wann Nahrungsmittel tatsächlich nicht mehr genießbar sind.
Ob das noch genießbar ist? Ein Blick in die neue Liste hilft bei der Frage. Foto: Florian Schuh Kann man das noch essen? - Neue Checkliste für Verbraucher Millionen Tonnen an Lebensmitteln werden jährlich weggeworfen, darunter ein großer Teil noch genießbarer Waren. Die Verbraucherzentrale Hamburg bietet Konsumenten nun einen kostenlosen Leitfaden an, um die Haltbarkeit von Essen beurteilen zu können.
Hackfleisch verdirbt schnell. Deshalb sollten Verbraucher das Verbrauchsdatum im Blick behalten. Foto: Hauke-Christian Dittrich Bei Hackfleisch auf jeden Fall Verbrauchsdatum einhalten Hackfleisch verdirbt schneller als Fleisch am Stück. Denn beim Zerkleinern des Fleisches wird die Zellstruktur zerstört. Deshalb sollten es Verbraucher nicht zu lange aufbewahren.