Kleine Steckrüben sind weniger holzig

11.02.2019
Die Steckrübe galt lange Zeit als Kriegs- oder Nachkriegsspeise. Doch es lohnt, der geschmacksintensiven Wurzel eine neue Chance zu geben. Denn richtig gewürzt wird sie zur winterlichen Delikatesse.
Lange blieb die Steckrübe ungeachtet. Das ändert sich heute wieder. Die Rübe findet zurück in die heimische Küche. Foto: Holger Hollemann
Lange blieb die Steckrübe ungeachtet. Das ändert sich heute wieder. Die Rübe findet zurück in die heimische Küche. Foto: Holger Hollemann

München (dpa/tmn) - Sie schmecken leicht süßlich und ein bisschen wie Kohlrabi, doch Steckrüben können viel größer werden und bis zu 1,5 Kilo wiegen. Verbraucher sollten aber lieber zu kleineren Exemplaren greifen. Sie sind in der Regel weniger holzig, rät die Verbraucherzentrale Bayern.

Steckrüben schmecken als Eintopf, Püree, Auflauf und Suppe oder roh als Salat. Ist der Geschmack etwas zu erdig, hilft ein Spritzer Zitronensaft oder eine Prise Zucker. Gewürze wie Kümmel, Kreuzkümmel und Koriander oder Kräuter wie Schnittlauch, Kerbel oder frische Petersilie passen hervorragend zu dem Wintergemüse.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Rotkohl, Weißkohl, Brokkoli: Im Winter wird traditionell Kohl gegessen. Die Sorten schmecken ganz unterschiedlich, sind aber alle sehr gesund. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn Vom Wintergemüse zum Superfood: So gesund ist Kohl Im Supermarkt steht Kohl nur beim Gemüse, aber er steckt auch im Smoothie oder in Gemüsechips. Gerade Grünkohl hat sich in den vergangenen Jahren vom unliebsamen Wintergemüse zum angesagten Superfood gemausert. Doch was macht Kohl eigentlich so gesund?
Die kleineren Exemplare der Steckrüben sind seltener holzig als die großen. Außerdem sind gelbliche Rüben etwas süßer im Geschmack als weiße. Foto: Holger Hollemann/dpa Gelbe Steckrüben sind feiner im Geschmack In Kriegszeiten war sie oft das einzige Nahrungsmittel. Deshalb führte die Steckrübe lange ein Schattendasein in der Küche. Das hat sich geändert. Welche schmecken besonders gut?
Aus Steckrüben lassen sich schnell und einfach vegetarische Schnitzel machen. Foto: Holger Hollemann/dpa Vegetarisches Schnitzel: Steckrüben mit Semmelbröseln braten Unter einem Schnitzel stellen sich die meisten Fleisch vor. Doch es gibt auch alternative Variationen. Dafür eignen sich unter anderem Steckrüben. Ihr Geschmack hängt jedoch von der Beschaffenheit der Schale ab.
Steckrüben sind ein klassisches Wintergemüse. Ihre Erntezeit dauert von September bis April an. Foto: Holger Hollemann Steckrüben als Beilage gut würzen Steckrüben sind vielseitig einsetzbar: Egal ob als Beilage, als Rohkost oder als gesunder Snack. Wichtig ist: Mit den richtigen Gewürzen bekommt das Gemüse eine besondere Note.